Hinweis

Lily Allen muss ihren Auftritt absagen. Ihr Management teilte am 3. September mit, dass die Sängerin erkrankt ist. Die Organisatoren konnten an ihrer Stelle eine Newcomerin gewinnen, die ein echter Geheimtipp ist. Die englische Sängerin Charli XCX wird ihren Song „Boom Clap“ präsentieren, mit dem sie einen Top Ten Hit in den USA und Großbritannien gelandet hat.

Live beim Deutschen Radiopreis 2014: Taylor Swift, Die Fantastischen Vier, Jan Delay, Revolverheld, Andreas Bourani, Mark Forster, Charli XCX

Taylor Swift

Taylor Swift ist ein Weltstar. Sie ist siebenfache Grammy Gewinnerin und mit ihren 24 Jahren die jüngste Musikerin in der Geschichte, die den Grammy in der wichtigsten Kategorie – Album des Jahres – erhielt. Taylor hat gerade ihr nächstes Album, 1989, angekündigt und bezeichnet die dreizehn Songs darauf selbst als ihr musikalisch schlüssigstes Werk. Die erste Single „Shake It Off“ stellte sie am 4. September beim Deutschen Radiopreis das erste Mal in Deutschland vor.

Taylor Swift:  "Das Radio hatte einen großen Einfluß auf meine Karriere."


Die Fantastischen Vier

Die Fantastischen Vier sind seit 25 Jahren fester Bestandteil der deutschen Musikszene. Die Band verkaufte rund vier Millionen Tonträger und lockt hunderttausende Zuschauer in die Konzerthallen. Mit ihrem ersten Hit „Die Da!?!“ haben Smudo, Thomas D, Michi Beck und And.Ypsilon 1992 den deutschen Sprechgesang ins Radio gebracht. „Troy“, „Sie ist weg“ und aktuell „25“ sind eine kleine Auswahl der Songs, die jeden Monat viele hundert Mal im Radio gespielt werden. Nun würdigte sie der Beirat des Deutschen Radiopreises mit einem Sonderpreis.

Jan Delay (Mitte) mit Caroline Gawehns (ffn) (links) und Kristina Bischoff (NDR 2) (rechts) // Foto: Christian Wyrwa

Ob Hip-Hop, Reggae, Soul, Funk, Disco oder Rock - Jan Delay kann alles. Zum Deutschen Radiopreis 2014 trat das musikalische Chamäleon mit der Quengelstimme auch als Laudator auf. 

Lilly Allen

Schon mit ihrer Debüt-Single "Smile" aus dem Jahr 2006 wurde Lily Allen weltweit bekannt. Mittlerweile hat sie ihr drittes Album veröffentlicht, scheint Familie und Beruf gut unter einen Hut zu bringen und gilt als lustigste und klügste Sängerin Englands.

Hinweis

Lily Allen musste ihren Auftritt absagen. Ihr Management teilte am 3. September mit, dass die Sängerin erkrankt ist. Die Organisatoren konnten an ihrer Stelle eine Newcomerin gewinnen, die ein echter Geheimtipp ist. Die englische Sängerin Charli XCX präsentierte ihren Song„Boom Clap, mit dem sie einen Top Ten Hit in den USA und Großbritannien gelandet hat.


Andreas Bourani (Mitte) mit Torsten "Torte" Dück (Antenne MV) (links) & Jan Kuhlmann (N JOY) (rechts) // Foto: NDR

Andreas Bourani spornte mit seiner Sieges-Hymne zur WM nicht nur die deutsche National-Elf an – bei der Weltmeisterschaft in Brasilien wurde "Auf uns" sogar im Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro gespielt und begeisterte Millionen von Fußball-Fans.

Mark Forster (Mitte), Jan Kuhlmann (N JOY) (rechts) &Torsten "Torte" Dück (Antenne MV) (links) // Foto: NDR

Nicht mit Fußball, aber Summer-Feeling schaffte Newcomer Mark Forster in diesem Jahr den ganz großen Durchbruch: Sommer, Sonne, "Au Revoir" - Deutschland ist in Urlaubsstimmung und dreht das Radio auf. Für den Sänger ist das Radio "Kindheit, aber auch ein Stück meines Berufes und ein Großteil meines Lebens. Ich bin ein Sänger, der durch das Radio erfolgreich geworden ist". Umso größer war die Freude, ihn bei der Verleihung am 4. September dabeizuhaben.

Revolverheld mit Anouk Schollähn (NDR 2) (2. v.r.) und Torsten "Torte" Dück (Antenne MV) (links) // Foto: Jazz Archiv - Isabel Schiffler

Die vier Jungs von Revolverheld können Kicker-Herzen ebenfalls höher schlagen lassen: 2008 wurden sie vom Deutschen Fußball-Bund nominiert, mit "Helden 2008" die offizielle Hymne zur Europameisterschaft zu singen. Heute sind Revolverhelds Balladen aus dem Radio nicht mehr wegzudenken - das gilt natürlich auch für ihren aktuellen Hit "Ich lass für Dich das Licht an".


Deutschlandweit übertrugen insgesamt 58 Radioprogramme die Gala live. Sie war auch im Livestream im Internet zu sehen sein. Außerdem strahlten die Dritten Fernsehprogramme der ARD die Sendung zeitversetzt aus. Im Radio kommentierten wie im Vorjahr Sina Peschke, LandesWelle Thüringen, und Andreas Kuhlage, N-JOY, die Veranstaltung live von der Bühne.

Zur Übersicht der übertragenden Radio- und TV-Programme