Abschriften

Der Funkspot »Adoptiert«

„Hallo, ich bin Lisa-Sophie und das ist für meine Eltern. Ich hab euch durchschaut: Ich bin adoptiert! Die Hinweise häufen sich und niemand sonst in meiner Klasse hat solche Eltern. Und wir haben auch überhaupt gar nix gemeinsam! 
Ich mag am liebsten Spaghetti mit Klößchen, ihr aber lieber so fette Steaks. Außerdem habe ich lange, blonde Haare und ihr ... beide eine Glatze. Aber das ist alles ganz egal, ich hab euch lieb. Denn ihr seid einfach die besten Papas der Welt.“

„Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.“


___________________________________________________________________________________

Der Funkspot »Pokémon Sammler«

„Hallo Mama, hier spricht der Sven. Du vermisst mich bestimmt, seitdem ich vor drei Wochen das Haus verlassen habe um mein 10km Pokémon-Ei auszubrüten. Die gute Nachricht zuerst: das Ei wurde erfolgreich ausgebrütet. Nun die schlechte Nachricht: dadurch, dass ich 8000 km nur nach unten geguckt habe, konnte ich mir den Weg leider nicht genau merken. Aber er ging ungefähr so: Asphalt, Waldweg, Bach, sehr langer Waldweg, 6 spurige Straße, Waldweg, Strand, Salzwasser, Strand, Steppe, Treibsand, Wüste, Steppe, Dschungel, Strand, Steppe.

„Wäre also super, wenn du mich abholen könntest. Ich stehe hier direkt an der Ecke zu ... Äegatorial Ginea, oder so.“

„Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.“

___________________________________________________________________________________

Der Funkspot: »Rebell«

„Guten Tag, hier spricht Justus Alexander von Glockenstein. Und das ist für meine verehrte Frau Mama. Mutter – ich kündige!
Und zwar nicht nur als BWL Student, sondern auch als Muttersöhnchen! Nie wieder Yachtclub, Golfclub oder Buchclub. Schluss mit Umhängepullovern und Polohemden in allen möglichen Pastelltönen. Adé Ballett und Klaviergeklimper – hello Rock’n’Roll!!  Jawohl, mein Kofferset ist gepackt – ich mache mich auf nach Thailand.
 ... äh. Wärst du so gut und würdest vorher noch meine Rosa Badehose rauslegen... Mutter?

„Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.“

___________________________________________________________________________________

Der Funkspot »Trikot«

"Hallo Männer: Ihr sagt ja immer, wir Frauen hätten keine Ahnung von Fussball. Was für ein Quatsch. Darum erkläre ich euch hier mal kurz diese "ach so komplizierte Regel".  Also: Wenn ein Spieler sich mit seinem in der Sonne glänzenden Ausnahme-Körper vor der Torlinie näher am verschwitzten, muskelbepackten Torwart befindet als der Ball – und dann von einem knackarschigen Mitzwanziger mit süssen Löckchen angespielt wird und dann den Ball mit gut sichtbarem, hinreissenden Sixpack annimmt, wir Frauen dann rüber zum Sofa gucken und einen muffigen Typen im schlabberigen Deutschlandtrikot mit einer Dose Bier in der Hand sehen, dann nennt Frau das: Realität. Alles klar?!


Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

___________________________________________________________________________________

Der Funkspot »Kommentator«

 „Hallo, Frank Zack hier, von Beruf Fußballkommentator. Und das is für meine ehemaligen Kollegen: Danke für die Kündigung! So was Gutes (Kommentatorstimme) hab ich noch niiie erleeebt! (normal) Meine Frau ist vor lauter Mitleid (Kommentatorstimme) wie ausgewechselt! (Normal) Jeden Morgen macht sie mir Rührei und nen Caffé (Kommentatorstimme) Latteee! (normal) Ich sags euch, die behandelt mich wie einen (Kommentator) Weltmeisteeeer! (normal) Nur Fußball darf ich nicht gucken. Sie sagt, da raste ich immer so (Kommentator) auuuuuus, aaaauuuus!

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

___________________________________________________________________________________

Der Funkspot »Outing«

“Haaallooo, hier spricht Thomas – von Beruf Profi-Ballettänzer – hiermit oute ich mich in aller Öffentlichkeit: Ich bin hetero. Wisst ihr eigentlich, wie hart das ist? Du willst ’n kühles, Bier zischen – und musst stattdessen an ’ner Margarita mit buntem Schirmchen nippen. Du willst verblüfft sagen: »Ja, leck mich doch!« – und musst stattdessen sagen: »Hach Gottchen!« Ich hoffe, mein Outing macht auch anderen heterosexuellen Balletttänzern Mut. Ach so... und Sascha, Schatz: Es ist aus.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

___________________________________________________________________________________

Der Funkspot »Spielerfrau«

“Hiii, hier ist Dennis- äh, Dennisine und das ist für die Nationalelf: Ihr Süßen, sucht einer von euch zufällig eine Spielerfrau, die bei jedem Spiel in der VIP-Loge mitfiebert, hä? Also ich wäre für den Job perfekt! Mein Gesicht passt zu jeder Sonnenbrille – und Schminke! Ich weiß, wie man von der Tribüne winkt und mit den Fingern ein Herz formt. Wovon ich träume? Hundemode zu entwerfen! Und Weltfrieden! Ach ja, und üppige Brüste hab ich natürlich auch. Notfalls würde ich die für euch sogar rasieren.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

___________________________________________________________________________________

Der Funkspot » Anabolika«

“Ey Wladimir … Du gehst nicht an Handy … Alter, geh an Handy! Die Anabolika-Pillen, die du mir für Aufbau von Muskeln verkauft hast, haben mega Nebenwirkung! Erst hatte ich
nur trockenen Mund, aber dann kam Bartwuchs – unter die Fußsohlen! Meine Haut hat sich auch komisch verfärbt, ich sehe aus wie Schlumpf! Und die veränderte Stimme… Alter! Geht gar nicht! Also ruf mich bitte zurück, ja? Deine Svetlana.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf. “Und in Körper.“

___________________________________________________________________________________

Der Funkspot »Anonymous«

“We are Anonymous. We are legion. Expect us – Das ist eine Nachricht an den achtjährigen Lukas, der gerade unsere Website gehackt hat. Lukas, bitte sei ein lieber Junge und gib die Anonymous Seite wieder frei, ja? Wenn nicht, rufen wir deine Mutter an.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

___________________________________________________________________________________

Der Funkspot »Curiosity«

„Hallo Erde. Hier spricht die Raumsonde Couriosity. Ich bin hier seit Monaten auf dem Scheiss-Mars. Hier gibt’s nur doofe Steine. Montags – Steine. Dienstags – Steine. Und alle sind – Überraschung – rot! Ach was, ich hab‘ keinen Bock, die ganze Zeit doofe, rote Steine zu sammeln. Holt mich ab. Ja, Ich kriege hier langsam echt… Oh, da kommt irgendw**“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

___________________________________________________________________________________

Der Funkspot »Emoji«

„Winke-Emoji @TimTheTiger, der der Lara aus der 10b gerade eine Whatsapp-Nachricht nach der anderen schickt. Als Deutschlehrerin find‘ ich’s natürlich Daumen-hoch-Emoji, dass du so gern Schreibender-Stift-Emoji. Trotzdem kann Lara dir im Moment kein Foto von ihren Glocken-Emojis schicken, da ihr Smartphone-Emoji bei mir auf dem Tisch-Emoji liegt. Aber sei nicht Tränchen-Emoji. Je länger dein Maiskolben-Emoji wartet, desto größer wird am Ende das Feuerwerk-Emoji.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

___________________________________________________________________________________

Der Funkspot »Rentnerin«

„Hallo, hier ist Waltraud. Und das ist für meinen Enkel Alex, der gerade nach vier Stunden einfach aufgelegt hat. Alex, ich komme doch mit diesem PC nicht zurecht. Also, ich sollte alle Fenster schließen. Dies ja zu. Ich hab‘ den Schreitisch aufgeräumt, den Papierkorb geleert und zur Sicherheit sogar noch die Küche geputzt. Nichts! Und am Ende hab‘ ich, wie Du gesagt hast, den ganzen PC einfach runtergefahren. Tja. Der stand dann eine halbe Stunde vorm Hauseingang. Und jetzt isser weg.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

___________________________________________________________________________________

Der Funkspot »Walter«

„Hier ist Walter Prerow und das ist ein memo an mich selbst. Walter, du warst gestern bei der Ü90-Party. Eierlikör ohne Ende. Weil du dich danach wieder an nichts erinnern kannst: Das Piepen ist keine Alkohol-Spätfolge, sondern dein Hörgerät. Dass du beim Aufstehen schwankst, ist mit 92 normal. Das Ding neben deinem Bett nennt man „Rollator“. Und die Frau in der Küche ist nicht deine neue Flamme, sondern die Altenpflegerin. Also, begrüß sie nicht wieder mit Zungenkuss. Guten Morgen, Walter.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.


__________________________________________________________________________________

Der Spot »Hallenbad«

Die erstaunliche Wirkung von Radio. Folge 3: Der Hallenbad-Song.

„Im Hallenbad, im Hallenbad,
ich geh so gern im Hallenbad.
Im Hallenbad, im Hallenbad,
da ist es immer gut.
Im Hallenbad, im Hallenbad,
ich nehm ein Bad im Hallenbad.
Im Hallenbad, im Hallenbad ...“

Sollten Sie diesen völlig stumpfen Hallenbad-Song auch Tage später noch im Kopf
haben, liegt das an der erstaunlichen Wirkung von Radio. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Vielen Dank.
Wirklich gute Spots, die im Gedächtnis bleiben, gibt’s beim Radio Advertising Award. Jetzt auf diebestenspots.de die besten Radiospots wählen und Premium-Kopfhörer gewinnen

Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
___________________________________________________________________________________

Der Spot »Küchenschwamm«

Die erstaunliche Wirkung von Radio. Folge 12: Der Küchenschwamm.

„Ooooooooh Küchenschwamm,
was der so alles putzen kann.
Ooooooooh Küchenschwamm,
saugt, was er nur saugen kann.
Ooooooooh Küchenschwamm.“

Wenn Sie diesen albernen Küchenschwamm-Song auch morgen noch im Kopf haben, liegt das an der erstaunlichen Wirkung von Radio. Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank.
Wirklich gute Spots, die im Gedächtnis bleiben, gibt’s beim Radio Advertising Award. Jetzt auf diebestenspots.de die besten Radiospots wählen und Premium-Kopfhörer gewinnen.

Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
___________________________________________________________________________________

Der Spot „Salbe“

Die erstaunliche Wirkung von Radio. Folge 7: Die Salbe Stroptozen.

„Die neue Salbe Stroptozen
die macht das Warzen wieder geh'n.
Das kann man von der Seite seh'n.
Das kann man auch von vorne seh'n.
Die neue Salbe Stroptozen
die macht das Warzen wieder geh’n ...“

Sollten Sie die komplett sinnbefreite Salbe Stroptozen auch Tage später noch im Kopf
haben, liegt das an der erstaunlichen Wirkung von Radio. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Vielen Dank.
Wirkliche gute Spots, die im Gedächtnis bleiben, gibt’s beim Radio Advertising Award. Jetzt auf
diebestenspots.de die besten Radiospots wählen und Premium-Kopfhörer gewinnen.

Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
___________________________________________________________________________________

Der Spot „Wurstschnitte“

Die erstaunliche Wirkung von Radio. Folge 22: Die Wurstschnitte.

„Ich habe eine Wurstschnitte,
und die nenne ich Brigitte.
Ja, meine Wurstschnitte,
die heißt jetzt Brigitte.
Ich habe eine Wurstschnitte,
hallihallo Brigitte ...“

Sollten Sie diese ziemlich debile Wurstschnitte auch Tage später noch im Kopf haben,
liegt das an der erstaunlichen Wirkung von Radio. Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank.
Wirklich gute Spots, die im Gedächtnis bleiben, gibt’s beim Radio Advertising Award. Jetzt auf diebestenspots.de die besten Radiospots wählen und Premium-Kopfhörer gewinnen.

Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

___________________________________________________________________________________

Der Hörerspot »Postbote«

„Tach och, Postbote Eickhoff – bin krank, darum jibt’ et heute die Post übers Radio:
Frau Greiner, Ihre Enkelin ist jut  in Mexiko anjekommen. Wetter, Disco und die Jungs sind ‚muy bueno’.
Herr Wolters, Ihre Schwiegermutter hat ’n Wasserschaden, und die kommt für vier Wochen zu ihnen zu Besuch.
Frau Zuckowski: Ihr ‚Tiger’ hat die Romantiksuite reserviert. Er hofft nur, det Ihr Mann nischt merkt.
Naja, apropos: Für den hab ich hier ne Einladung zum Travestie-Abend,
von Heike ... oder Heiko.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
___________________________________________________________________________________

Der Funkspot »Taxifahrerin«

„Tach. Bärbel hier, Taxifahrerin aus Gelsenkirchen. Und dat ist für... hach, wenn ich dat wüsste. Mensch, also ich hier  inne Tasche ne, da hab ich ne Tafel, wo ‚Taktik’ und n paar Namen draufstehen ne': ‚Thomas, Mesut, Bastian’. Ah.. und so ’n goldnen Pokal. Och nee. ‚World Cup’. Und ’n blauen Deoroller. ‚For Men’. Also: Wem die Tasche gehört ne', der kannse sich bis 20 Uhr bei mir am Bahnhof abholen. Ich wink mit der Haartönung ‚Ebenholz’. Mit Grauhaarabdeckung.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
___________________________________________________________________________________

Der Funkspot »Türsteher«

„Keule hier, Türsteher im ‚Partydome’. Ich hab so kein Bock, mich heute 30 Mal zu wiederholen. Also:
Du, du, ja, ja – du nich! 
Hey ihr, heute nur Gästeliste.
Ihr schon, Mädels! Komma zu Papa abtasten!
Du, du… du, du nich.
Sportsfreund, keine Turnschuhe!
Du, du ,du, du nich!
Hier, Kollege, du, kannst du subtrahieren? Ja, dann zieh ma' ab jetzt!
Und ihr zwei Spaßvögel. Mit den Mützen kommt ihr hier nicht rein!“
Und das ist mir völlig egal, ob ihr von der Polizei seid.

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
___________________________________________________________________________________

Der Funkspot »Kindergärtnerin«

„Hier ist die Teamleitung der alternativen KiTa ‚Die Waldwichtel“. Das geht an die Eltern von der Lara-Sophie. Es gab einen Vorfall. Die Lara-Sophie hat heute am Esstisch gerülpst. Wir haben sofort im pädagogischen Notfallrat gebrainstormt, während die Lara-Sophie ihre Gefühle mit Kartoffelstempeln auf nem  biologisch abbaubaren Hanf-Poster zum Ausdruck gebracht hat. Unser Beschluss: Sie als Eltern, müssen zusammen mit der Lara-Sophie einen Entschuldigungstanz vorführen. Und zwar beim Eltern-Kind-Gemüsegartenwochenende!
Wer hat heute eigentlich Tischdienst?“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
___________________________________________________________________________________

Der Funkspot »Hauptrolle«

„Ei gudde wie, hier is de Andreas un des is für de Leutsche vom Staatstheater, wo isch jetzt mei Vorspreche für die Roll vom Romeo hätt. Isch steh im Stau und ich mach des enfach übbas Radio, gel?: „Ei gude Jullia, es war die Lersch, de Herold des Morjens; net die Nachtigall, die wo da so gebabbelt hat. Isch muss jetzt los, die Sonn‘ geht uff – sonst mach isch mich noch zum Hannebambel vor deim Babba. Also, ich mach misch jetzt besser vom Balkon runnä!“ So, un wenn jetzt die Roll vom Romeo scho weg is, ich kann kann auch die Jullia spiele!“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
___________________________________________________________________________________

Der Funkspot »Torte«

„Guude! Des hier gehd an die Gäsde bei der Helga ihrm Sechzischsde, die so laud beim Radio midsinge, däss kaaner sein Handy heerd. Hier iss der Olli, der Schtribber, der wo seid drei Schtunde in der Dorde off sein Offdridd als sexy Bollizist wartet. Hier drinne iss es so heiß, däss mei Liebesberle-Danga kurz vorm Karamellisiere schdehd. Aus lauder Langeweile hab ich grad n Guggloch in die Kirschfillung gefresse. Grosä Fehlä! Also, ich komm hier ersd raus, wenn die drei äldere Dame, die off dem Buffet naggisch Limbo danze, wieder was anhawwe. Wenischsdens du, Muddi!“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
___________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »WhatsApp«

„Hallo, hier is de Melli und des is für die Yasi, die ich nirgends erreische kann: Du warsch jetzt eeewig niemä online! Ich mach mir echt Sorge! Bei WhatsApp hascht du des letzte Mol vor 8 Minuddä was geschriwe, bei Skype isses scho üwer e viertel Stund her! Un uff de Facebook warscht du schon seit 8 Sekunde net ogemeldt! Ich hab vor lauder Panik ne Grupp gegründt: „Yasi – schnurlos verschwune. Ich hoff, du meldsch dich jetz a mol, sonst muss ich dir ganz altmodisch e SMS schreiwe. Des hot glaub ich damals mei Mudda noch gmacht. A do kann ich dir ja au glei e Brieftaube schicke!“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf. ___________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Hashtag«

„Hallo! Hier is dor Vater von der Barbra, die grad ä Bild von meim Audo uff  ihrn Aggound nuffgeladen hat mitn Hashtag #Pabasaudo, #Auspargn, #Pfeiler, #kleeneDelle, #thatslife und #justfunny. So Töschterschen, nu gehsde ja nich ans Telefon, aber wenn de heem kommsd heests für disch: #ErnsdesWördschn, #Fahrverbod, #Taschengeldgestriche, #Urlaub-och. Ach un dein Followern kannste sagen, dass de deine Bilder die nächsde Wochen aus deim Zimmer posten kannst. #Stubenarrest!"

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. #RadioGehtInsOhrBleibtImKopf.

___________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Warteschleife, Hilfestellung«

„Juten Tach, dit is Servicemitarbeiter Müller vonne Beschwerdehotline. Ick grüße alle 211 Kunden, die aktuell in unserer Warteschleife häng‘. Leider isset unmöglich all Ihre Probleme enzeln zu bearbeitn ja? Darum machen wir dit nun uff diesem Wech. Also: Wackelnse alle ma am Kabel. Drückense ma off die Resetttaste. Dann ziehnse ma n Netzstecker und kieken ma, ob allet richtich anjeschlossen is, wa? Ick kann dit ja parallel och ma vormachen: Also, hier wackeln, da denn drücken und –d..“  „Piep, Piep, Piep …"

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
___________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Name«

„Gutn Tach. Diese Nachricht ist für Jaqueline Chantalle Jessica Samantha
Britney Janette Dakota Michele Seraphina Shakira Estefania Soraya Kimberley Kleopattra Chayenne Cindy… Schmitt. Ich bin et: dein Schätzeken un ich bin im Tattuu Studio. Hö’ma dein Name steht jetzt auf meim Oberarm... und aufm Unterarm, dem Bauch, Rücken, den Füßen und den Ohrläppchen. Gäh, Ich wollt mal fragen: Kann ich dann endlich dat Ding hier abnehmen? Hö’ma diese Namenskette, die is nich nur schwer, die geht mir auch zehn Ma um Hals.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
___________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Wien«

„Ja Servos, da spricht der Kellner ausam Wiener Kaffeehaus „Mozartl“. Des is
fürn Gast aus Berlin, der sich grod so echauffiert hot. Dabei hat a nur an
Berliner Pfannkuchen bstöllt, worauf i main, dass des bei uns Palatschinken
haaßt und er grantig wird, weil er eigentlich an Kropfen hät woilln und i meint zu irm, des is was Sierßes. Und er: sierßen Schinken wu a erst recht net un is auss gstürmt. Bitte da hät i jetzt noch a Frog: was hamm se sich eigentlich unter unsra Kaffeespezialität „Großer Brauner“ vorgstellt?“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
___________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Morsezeichen«

„Moin, hier is Ole und ich hab ne Botschaft für Hinnerk, den alten Seebären. Is aber nix für euch Landraddn da draußn – vor allem nicht für unsere Frauen! Also wir treffn uns heute Abend zum Landgang auf der Reeperbahn und da gehen wir ersma zu Rosi ins kurz-kurz-kurz-kurz-kurz-lang-lang-kurz-kurz-lang-kurz-lang-kurz-kurz-kurz. Da hammwa dann erstma ordentlich kurz-kurz-kurz-kurz-lang-kurz-kurz-lang. Und vergiß bloß nich lang-kurz-kurz-kurz-kurz-kurz-kurz-kurz-lang-kurz mitzubringen. Nich, dass de wieder mit sechs Pack Budder statt mitm Sixpack Buddeln ankommst.

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im…“ lang-kurz-lang-lang-lang ... ach komm,  weißt Bescheid, ne?
___________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Dolmetscher«

„Gruess Gott‘le, hir schbrichd Dr. Breidnr. Ich bin dr Markedingverandwordliche von em aufschdrebende Brüggebauundernehme aus’m Länd‘le. Äh - für unsre Exbansion in de oschtdoidsche Raum suchet mir noch ä kombetende Doidsch-Sächsisch Dolmedschr. Wenn Ihne ä Beddonmischmaschinle, ä Vierkantbreddle odr ä Elfkandigeschdahlschbreizorle in Sächsisch koi Fremdwördr sin, wäred Sie graad ideal. Denn – jetz mal ehrlich: wenn mir da mit unserm Hochdoidsch schwätze, die hold ä Brügge doch gladd für oi Schdadd in Belgien.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

___________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Wattenmeer«

„Ja hallo hier is der Willi, und dat is für meine Kolleje dä Jupp:
Höre ma, du hast mir doch diesen Nochdsee-Kataloch „WATT ERLEBEN“ im „WATTEN MEER“ jejeben, ne? Also Jung jetzt stand isch hier oben uff ner Hallig und wat soll isch jetzt hier erleben??? Hier ist total tote Hose! Wat soll dat? Isch seh nur Ebbe, Matsch, Schlamm un Würmer. Watten Meer? Ne, wat’en Katastroph! Eben fragt misch ne Frau, ob isch wandern will? Ich sach: Wat? Wandern?! Da säht die: ja, wattwandern! Isch: Wat?? Sie: ja, Watt. Juuut, det du ni zu erreischen bis Jung, sonst könntest Du ma wat erleben!“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

___________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Sprachkurs«

„Servus, ih bins – der Steven from America. And, wissen’s, I hoab gerad oan
Sproachkurs at Munich gmoacht. As äh Überraschung füar mei doitsches
girlfriend… he. Doch die verstidd koa einziges Woat, von dem, was ih sog. Die sogt doch glatt, dees heißt Brötchen und net Semmeln oda Eikhörnchen und net Oachkatzl.
And deshoib such ih jetz auf diesem Weg a new girlfriend, die mir understands.
Denn dees is garantiert much easier als noch oanmoal dees stupid German zu lerna!“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.


___________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Geheimdienst«

„Hello, this is Agent Johnsen from the Geheimdienstbehörde, and this is for a gewisse Frau Kloditz from Dresden. I have here a Telefonmitschnitt from you where you have a not entschlüsselungsfähiges Codierungssystem verwendet!
(Ein Tonband schaltet ein, eine Frauenstimme im sächsischen Dialekt spricht:) „So, jetz passe ma auf mei Schunge, wenn unser FC hier noch ei Spiel vorlierd, bladzd hiar awer echd ne Bombe! Uffsdeischn sollsne! Nüsch absdaichn, die Schlaftabletten!“
(Wieder in amerikanischem Deutsch) Ok. What for a Code is this?? What means FC and who are those ‘Schlaftabletten’ dö?

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

___________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Schullandheim«

„Hallo, das ist für Mama und Papa. Morgen kommen wir ja aus dem Schullandheim zurück und meine Lehrerin, die Frau Höfer, will DRINGEND mit euch sprechen. Davor wollte ich euch aber noch was sagen: ihr seid die wundervollsten Eltern, die ich mir vorstellen kann. Eure Liebe und Zuneigung sucht seinesgleichen. Ihr seid mein Fels in der Brandung, wenn ihr also mit Frau Höfer sprecht, denkt daran: ich bin euer einziger Sohn. Äh... ach ja, das mit der Heißklebepistole auf dem Mädchenklo... das war ich nicht.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

___________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Altherren«

„Achim hier. Das geht an die Altherren-Mannschaft vom TSV Altenwalde. Männer, euer Trainer steht im Stau und schafft’s nicht zum Spiel. Deswegen heute Taktik über’s Radio: Bernie, bei den Grillwürstchen erwarte ich ne kompakte Viererkette auf’m Rost. Lass ja kein Gemüse durch! Und wir arbeiten uns über die Hähnchen-Flügel langsam ins Speck-Zentrum vor. Günni, beim Bier heißt es: Pressing, Pressing, Pressing. Druck machen, jeder bleibt bei seinem Krug. Zum Anstoßen bin ich dann hoffentlich wieder da. Ach äh, und was das Spiel angeht... macht das Beste draus. Wir sind ja eh schon abgestiegen.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

___________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Parkplatz«

An den Fahrer von dem schwarzen Geländewagen, der mich vorhin zugeparkt hat. Also es ist so, weil ich mich zu meinem Auto so durchquetschen musste, bin ich an Ihrem Außenspiegel hängengeblieben, der ist leider abgebrochen. Dummerweise bin ich dann beim Ausparken mit meiner alten Karre ein bisschen an Ihrer Seite entlanggeschrammt und hab die Stoßstange abgerissen. Die liegt jetzt hinter dem Auto. Aber keine Sorge: ich hab sofort die Polizei angerufen und gesagt, dass da ein nicht verkehrssicheres Fahrzeug auf dem Behindertenparkplatz vor der Post steht. Also, die sind bestimmt gleich da.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

___________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Fairplay« (Spot zum Deutschen Radiopreis 2013)


„Hallo, hier ist Konrad Schulz und das geht an die Jury des Deutschen Radiopreises.
Ich hoffe, dass Ihnen mein Einreichungsbeitrag gefällt... mindestens so gut wie diese wertvolle Uhr hier. Aber ich will ja niemanden beeinflussen… es sei denn, Sie wären an einem allradbetriebenen Geschenk interessiert.
Man sollte da ja neutral sein wie die Schweiz, wo ich übrigens ein dickes Konto habe.
Wie gesagt, ich hoffe meine Reportage über „Korruption in Deutschland“ geht –  genau wie Sie – nicht leer aus...!“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.Am 5. September können Sie den Deutschen Radiopreis per Radio oder TV verfolgen. Mehr Infos auf deutscher-radiopreis.de.

___________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Nominierung« (Spot zum Deutschen Radiopreis 2013)

„Hier ist Lisa und das sind meine Nominierten für den Deutschen Radiopreis. Nominiert für die beste Comedy: Mein Bankberater für: 'Mein Konto, der falsche Aktienfonds und ich'. Beste Morgensendung: Meine Kinder für: '180 Dezibel – das Geschrei ums Badezimmer'. Beste Moderation: Meine Mutter für: 'Der Generationenkonflikt – Endlos-Monologe am Telefon'. Und für die beste Ausrede: Mein Mann mit: 'Die Schicksalsreportage – Ich und meine Aufräum-Allergie'. Also: Viel Glück!“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf. Am 5. September können Sie den Deutschen Radiopreis per Radio oder TV verfolgen. Mehr Infos auf deutscher-radiopreis.de.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Tattoo«

„Hey, hier ist Günni vom Tattoo-Studio „Hard Ink“. Ich such die kleine Blonde, der ich vorhin den halben Rücken tätowiert habe. Du, sorry, ich stand wohl eben ein bisschen neben mir. Bin grad im Supermarkt, hol ‘n Zettel aus meiner Tasche, da guckt mich so ‘n fliegendes Einhorn an. Will sagen, ich hab dir glaub ich versehentlich meine Einkaufsliste auf den Rücken tätowiert. Also, auf deinem Rücken müsste jetzt stehen: Feldsalat, Mayonnaise, Wattepads ... Kannst du mir jetzt vielleicht sagen, ob das Klopapier drei- oder vierlagig war?“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.


____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Verschwörung«

„Hallo? Hört mich jemand? Ich flüstere so, weil ich abgehört werde. Es geht um eine Verschwörung. Hören Sie jetzt ganz genau zu: die Hamburger Elbphilharmonie. Norden. Der neue Berliner Flughafen. Osten. Stuttgart 21. Süden. Verbinden Sie diese Punkte auf einer Karte. Erkennen Sie das verdammte Muster? Ein Dreieck. Und hier verschwindet einfach alles, Flughäfen, Bahnhöfe, Zeit, Geld, Baupläne, Bauleiter, politische Karrieren. Das ist nicht einfach nur ein Dreieck, das ist das Deutsche Bermuda Dreieck.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Dusche«

„Hallo Leonie, hier ist deine Mutter! Dein Vater und ich müssen zur Arbeit und du blockierst immer noch das Bad! Deshalb jetzt übers Radio: Wegen deiner
Dusch- und Schminkorgien waschen wir uns seit Wochen an der Regentonne.
Dein Vater rasiert sich mit Sprühsahne und dem Kartoffelschäler.
Die Zähne putzen wir uns mit der Spülbürste, meine Haare kämme ich mit der
Spaghettizange und ich habe wirklich keine Lust mehr, jeden Tag durch die Stadt zu fahren, damit dein Bruder im Baumarkt duschen kann! Also, mach die Badezimmertür auf!“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Yoga«

„Hallo, das geht an die Yoga-Lehrerin meiner Frau. Die, die kein Handy besitzt, um ihren Geist nicht zu vergiften. Vor 12 Stunden ist meine Frau vom betenden Hund in den einbeinigen Kranich gewechselt. Dabei ging irgendwas schief. Zumindest sehe ich ihren Kopf nicht mehr. Und seit der springenden Grille reagiert sie weder auf Ansprechen noch auf Anstupsen.
Als ich ihr helfen wollte, überraschte sie mich mit einem fauchenden Drachen und hat dabei mich und unsere Katze irgendwie mit eingeknotet. Ich hab schon versucht, uns mit einer Flasche Olivenöl zu trennen. Bitte kommen Sie vorbei, sie setzt zum großen Finale an - dem einbeinigen Tiger mit halber Schraube.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Rasthof«

„Herbert hier. Das geht an die Leute vom Autohof Falkenhorst.
Ich bin der Dreitonner, der gestern für 181,34 Diesel getankt hat.
Seit 23 Stunden bin ich auf ihrem Raststättenklo gefangen, weil das Papier alle is‘. Aber Ihre Klofrau ignoriert ja meine Klobürsten-Morsecodes und SOS-Spülzeichen. Also hab ich aus meinem linken Socken und ‘nem Sturmfeuerzeug ‘ne Signalfackel gebaut. Seitdem läuft die Sprinkleranlage. Mittlerweile sitze ich knietief im Wasser. Wenn Sie nicht möchten, dass hier die ersten Lachse zum Laichen Richtung Kabine 5 ziehen, dann kommen Sie vorbei. Gut wär‘ mit Klopapier!“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Thai«

„Ha…Ha…Hallo, das ist eine Nachricht an den Asia-Imbiss „Drachen-Töter“, bei dem ständig besetzt ist. Meine Kumpels und ich haben vorhin die Feuerschlucker-Platte bestellt, die ihren Namen mehr als verdient hat. Malte hat sofort das Aquarium ausgetrunken. Tim hängt mit der Zunge am Gefrierfach. Und Torsten hat beim Rülpsen die Gardinen angezündet. Hauke liegt auf dem Boden und ruft nach Mama. Ich kann dank sechs Litern Milch und zwei Riegeln Butter endlich wieder sprechen. Aber was ich eigentlich fragen wollte: Wo bleiben die Glückskekse?“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.


____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Raser«

„Und hier eine Nachricht an den Fahrer des roten Sportwagens vor uns mit dem Heckaufkleber: „Wer bremst verliert“, der gerade mit… hooiii! …mit 220 Sachen auf der A1 Richtung Bremen brettert.
Glückwunsch! Ihr Führerschein hat 6 Monate Erholungsurlaub in Flensburg gewonnen. Wir hätten ja gerne persönlich gratuliert, aber Sie reagieren ja weder auf unser Blaulicht noch aufs Martinshorn, ne. In 3 Kilometern wartet deshalb unser Empfangskomitee auf Sie und übernimmt die Siegerehrung. Sie erkennen die Kollegen übrigens an den feierlichen Uniformen und der blauen Festtagsbeleuchtung. Ach so äh… und am Nagelbrett, ne?!“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Kräuter«

„Hier ist Stefan. Und dieser Spot geht an meinen Mitbewohner Toooom.
Wär cool, wenn du nach Hause kommen könntest. Bei uns stimmt was nicht.
In der Küche sitzen drei Pferde und spielen Skat. Eine Toastscheibe hat mich gerade nach dem Weg zum Hauptbahnhof gefragt. Und die Indianer im Flur behaupten, ich hätte ihre Monatskarte.
Ach übrigens: Deine komischen Küchenkräuter haben suuuper in der Bolognese geschmeckt. Hö Hö."

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Überraschung«

„Hallo hier ist Thomas, und das ist eine ganz besondere Überraschung für meinen Schatz Bine. Zu unserem Hochzeitstag habe ich uns Karten für ein kulturelles Großereignis besorgt. Mit internationalen Gästen, bewegenden Chorgesängen, dramatischen Höhepunkten in Starbesetzung und Promis aus ganz Europa. Dress-Code: Schwarz… Rot, Gold.
Treffpunkt: 20:45Uhr, Fan-Meile Bad Kleinach zum EM Public-Viewing!
Das ist ´ne Überraschung, was Bine?“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.


____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Übersetzer«

 „Lieber Hans, hier spricht dein Täubchen, falls du schon im Zug in die Ukraine sitzen solltest, du hast dein Wörterbuch vergessen! Ich les dir mal kurz vor, was du da markiert hast: Deutschland heißt Nimitschjena. Tor: Goll. Foul: Strawnie. Bier: Pyvo. Noch mehr Bier: She bilʹshe pyva.
Zungenkuss: Zilovatztia. Und Gruppensex: Gruppovisex.
Ach, und ich hab da auch nochmal was nachgeschlagen: Rozluchennya heißt: Scheidung!“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Vaterfreuden«

„Sven, du hast dein Handy vergessen und da habe ich deinen Status gelesen. Hier spricht dein Vater. Weißt du?- Der alte Sack, der Facebook nie raffen wird. Ich hab mal über deinen Account Kinderfotos von dir hochgeladen -findest du im Album „Held in Blümchen-Strumpfhosen.“ Äh, du bist jetzt Gründer der Gruppe: „Sei ein Mann und weine laut“, dir gefallen „Katzenbabys“ und du spielst „Mein kleiner Ponyhof“. Und ich hab deinen Beziehungsstatus geändert, ... ... konnte Steffi eh nie leiden. Sei nicht traurig, mein Großer, dafür hab ich `ne guuute „Freundin“ von dir geadded: deine Klassenlehrerin.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Loverboy«

„Liebe Dirty Diana von heiße-kontakte.de, hier spricht die Ehefrau von Loverboy, meinem Mann Walter. Liebes Fräulein Diana, das einzig Sportliche an Loverboy sind seine Tennissocken. Volles Haar hat er, aber nur auf dem Rücken. Und ein heißer Liebhaber ... ist er nur von Bier und Korn. Ach ja: „Die Reise zum Gipfel der Lust“ könnte seine letzte sein. Loverboy ist nämlich 76. Ham Sie´s?“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf. 

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Twitter«

„Hallo Suni, hier ist Mama. Da du ja nur noch über das Internet kommunizierst, dann eben auf diesem Weg: @Super_Suni96, räum endlich dein Zimmer auf!
Bei dem Saustall hilft ja kein Virenscanner mehr. Ich wär fast abgestürzt, als ich das gesehen habe. Der Speicherplatz vom Papierkorb ist voll, dein Bett braucht ein Upgrade, alle Fenster sind offen und das Backend sieht erst aus. Ich sag nur: DISLIKE! Papa kann auch nicht mehr darüber „ROFLn“. Der ist kurz vorm Ausloggen! Also, wenn du dich jetzt nicht mit High Speed zu Hause anmeldest,
dann „followed“ dir deine Mutter und dann twitterts aber mal richtig im Karton!

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Komplimente« (Spot zum Deutschen Radiopreis 2011)

„Hallo, diese Nachricht ist für den Sportmoderator, der sich mit der Reportage des Dortmund-Spiels beim Deutschen Radiopreis beworben hat. Also ich muss sagen: Als Jurymitglied habe ich noch nie so eine erstklassige Fußballreportage gehört! Wie mitreißend Sie das entscheidende Tor für Dortmund beschrieben haben – Kompliment! Das war einfach großartig! Fantastisch! PH-Ä-N-O-M-E-N-A-L! Trotzdem geht Ihr Beitrag natürlich leer aus – ich bin Schalker.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.


____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Dankesrede« (Spot zum Deutschen Radiopreis 2011)

„Hallo, diese Dankesrede ist für alle, die mich bei meiner Bewerbung für den diesjährigen Deutschen Radiopreis unterstützt haben. Ich danke meinen Eltern, meinem Mann, der immer hinter mir stand, meinen zwei süßen Kindern, die oft auf ihre Mutter verzichten mussten. Außerdem Danke an Alex und Thomas, ohne die dieses Projekt nie zustande gekommen wäre. So, das hätten wir schon mal. Jetzt muss ich nur noch gewinnen.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Mentalist«

„Guten Tag. Ich bin Alexej Green - weltberühmter Nachwuchsmentalist.
Und ich kann mit Kraft meiner Gedanken… … Ihr Radio gaaaanz leise stellen… oder totaaaaal laut. Oder… Njesnavnignemnonwaregninajhon… rückwärts laufen lassen. Verblüfft? Dann kommen Sie doch heute zu meiner Show ins Jugendhaus Ost. Und als Höhepunkt verwandle ich jetzt sogar noch meine Stimme:

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Liebeserklärung«

„Hallo, hier spricht Armin Schneider und dieser Radiospot ist für mich selbst. Seit Jahren träum ich davon, dass sich meine Jugendliebe Sabine bei mir meldet. Leider vergeblich. Also – mach ich das jetzt: Lieber Armin, Sabine hier. Du bist nach wie vor die Liebe meines Lebens. Ich muss Tag und Nacht an dich denken. Gibst du uns noch eine Chance? Dein Bienchen.

Nö, nö Sabine, sich ewig nicht melden und dann so kommen: Da hab’ ich echt keinen Bock drauf.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.


____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Gassi«

„Guten Tag, dieser Radio-Spot ist für eine ganz bestimmte Frau. Ich sehe sie oft in der Kirchstraße spazieren gehen mit ihrem Hund. Sie ist blond, groß und hat eine schlanke Taille. Der Hund ist auch groß, und ich möchte dieser Frau sagen: Ich bin schon dreimal in die Haufen von deinem Köter reingetreten. Nimm Plastiktüten mit! Danke.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.


____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Piratenpartei«

„Strömmel vom Amt für öffentliche Angelegenheiten. Hallo Bevölkerung. Unsere Stellungnahme zum Thema „Piratenpartei“. Auch wenn aufgrund des Wahlsieges der Piratenpartei das politische Interesse junger Menschen erfreulicherweise gestiegen ist, so möchten wir die Erstwählerin CyberBabsi77 darauf hinweisen, dass es weder eine DSDS- noch eine GZSZ-Partei gibt. Zur Kanzlerin wird man auch nicht in einer Castingshow, auch wenn man, Zitat CyberBabsi: „voll supi singen kann und so“. Und natürlich kann man Politiker aus dem Amt wählen. Aber, liebe CyberBabsi, nicht per Telefon-Hotline. Soweit die Meldungen.

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Bundestrojaner«

“Strömmel vom Amt für öffentliche Angelegenheiten. Hallo Bevölkerung. Unsere Stellungnahme zum Thema „Spionage-Software Bundestrojaner“. Susanne E. aus H. fragt, ob sie den Bundestrojaner vielleicht auch schon auf ihrem Rechner habe. Liebe Susanne E. aus H.: Auf Ihrem Computer befindet sich selbstverständlich kein Bundestrojaner. Außerdem freuen wir uns, dass Ihnen Ihre Krankenkasse die Beiträge für 2010 zurückerstattet hat und über die Drei Minus in Mathe Ihres Sohnes Timo. Weiter so! Und denken Sie daran, dass sich der Zugangscode für Ihr Online-Banking auf 4-2-1-9 geändert hat. Soweit die Meldungen.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Benzinpreise«

„Strömmel vom Amt für öffentliche Angelegenheiten. Hallo Bevölkerung. Unsere Stellungnahme zum Thema „Benzinpreise“. Udo W. aus J. schlägt vor, nur noch abschüssige Straßen bauen zu lassen, da dies den Spritverbrauch drastisch vermindern würde und, Zitat: „die Ölkonzerne damit garantiert nicht rechnen“. Frau K. aus G. fordert, Ostern, Pfingsten und die Sommerferien abzuschaffen, denn so gäbe es auch keinen Grund mehr, die Preise zu erhöhen. Und Benny77 weist hiermit auf sein aktuelles ebay-Angebot hin: 18 Liter Super verbleit, ohne Gebrauchsspuren, ab 20 Euro. Soweit die Meldungen.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Martina«

„Hallo, dieser Radiospot ist für meine Freundin Martina. Äh Martina ... ich wollte dir nur sagen, ich bin heute den ganzen Tag über in Meetings, ich konnte Dich leider nicht persönlich erreichen. Du musst zu unserem Termin nachher erstmal allein hin. Aber richte doch dem Pastor von mir ganz herzlich aus: „JA, ICH WILL!“ Ich versuch dann später dazu zu kommen. Ach, und lass mir was von der Torte übrig, ja? Bussi.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Versicherung«

„Hallo. Dieser Radiospot ist für Ingo Müller, Sachbearbeiter der Safe-Assecur-Versicherung, Abteilung – Namen von D bis J. Hier spricht Jan Bäumer. Genau der. Ihr Vorgesetzter. Da Sie Radio hören anscheinend interessanter finden als ans Telefon zu gehen, versuch ich’s mal auf diesem Wege: ICH HÄTTE GERN VORGANG AKTENZEICHEN 4C/SH-330 AUF MEINEM SCHREIBTISCH. WENNS KEINE UMSTÄNDE MACHT.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________
 
Funkspot-Motiv »Paketbote«

„Guten Tag. Ich bin Maria Keil aus der Wittstraße 12, fünfte Etage rechts. Und dieser Radiospot ist für meinen Paketboten. ICH. BIN. HEUTE. ZU. HAUSE! Genau wie letzte Woche und die Woche davor. Die Sendung ist also ZU-STELL-BAR! Ich habe genug Wasser, Kerzen, Batterien und Lebensmittel, um das Haus den ganzen Tag nicht verlassen zu müssen und die Klingel ist auch nicht kaputt. Nur der Fahrstuhl.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Bank«

„Lieber schlanker, maskierter Mann, in Jeans und dunkler Jacke. Bei unserm Zusammenstoß neulich vor der Sparkasse haben Sie Ihre Geldbörse verloren. Kein Wunder, bei dem Tempo, dass Sie draufhatten. Und durch so eine Maske sieht man ja auch ziemlich schlecht. Die ist übrigens völlig überflüssig, denn so übel sehen Sie auf Ihrem Führerscheinfoto gar nicht aus. Ihr Portmonnaie hab ich jedenfalls bei der Sparkasse hinterlegt. Also keine Sorge: Sie kriegen ALLES wieder.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________
 
Funkspot-Motiv »WM-Service«

"Meine sehr geehrten Damen und Herren, hier ist Ihr WM-Service live aus dem Flughafen in Durban / Südafrika: (Airport SFX) `An alle Fluggäste nach Italien, Frankreich, England und Argentinien: Ihre Abflugzeit verzögert sich leider, da wir noch auf Passagiere nach Spanien warten müssen. Danke für Ihr Verständnis.‘"

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »CD«

„Grüzi miteinander und Hallo, ich bin der Franky us de Schwiz, ein ähm… regional bekannter Schlagerstar. Ich habe eine neue CD produziert, die ist hier ab sofort unter frankyboy12@blackmailmail.de bestellen können. Da ist kein einziger Song drauf – aber dafür die Schweizer Kontodaten von 112 Wirtschaftsmanagern und 24 Politikern. Irgendwie muss ich ja auch mal eine CD verkaufen. Oder?“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
 
____________________________________________________________________________________
 
Funkspot-Motiv »Entführt«

„Hallo. Dieser Radiospot ist für alle. Ich habe mich selbst entführt. Es geht mir gut, aber ich will eine, nein nein … zwei Millionen Euro Lösegeld. Die Übergabe erfolgt in 24 Stunden vor meiner Haustür. Hansenstraße 8. Oder ihr überweist mir das: Kontonummer 190708320, Stadtsparkasse Lemm, Jan Brauer. Und hier noch ein Lebenszeichen von mir: (SFX: Papierrascheln, dann kurze Pause). Das war die Tageszeitung von heute.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »6 Gründe«

"Hi, dieser Radiospot ist für alle Mathelehrer, die mir in den 13 Jahren von ‘90 bis ‘99 verklickern wollten, dass ich nicht bis drei zählen kann und sowieso kein Plan von Zahlen hab. All diesen Mathelehrern sag ich jetzt mal schön 6 Gründe, die das Gegenteil beweisen: 4, 12, 18, 20, 35, 41 und die 7. Und was ergibt das? Richtig: 33 Mio. Euro. HA!“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
 
____________________________________________________________________________________
 
Funkspot-Motiv »Puppenhaus – die Antwort: Umweltminister Sigmar Gabriel«

„Hallo Puppenmama, hier ist dein Umweltminister. Dein Puppenhaus hast du wirklich vorbildlich saniert. Ich hoffe, du hast das nicht alles vom Taschengeld bezahlt, sondern hast dir von uns einen günstigen Kredit besorgt. Den haben wir nämlich gerade noch mal auf 2 Milliarden Euro aufgestockt. Das reicht locker für alle Puppenhäuser in Deutschland, auch die von deinen Freundinnen und Freunden. Und übrigens: Hast du eigentlich in 10 oder 20 Jahren schon was vor? Wenn nicht, dann könntest du ja meine Nachfolgerin werden.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
 
____________________________________________________________________________________
 
Funkspot-Motiv »Puppenhaus« (Gewinnerspot Hörerwettbewerb)


Es folgt ein Gewinnerspot unseres Hörerwettbewerbs: „Hallo. Dieser Radiospot ist für den Umweltminister. Ich habe in meinem Puppenhaus alle Glühbirnen durch Energiesparlampen ausgetauscht, Fenster mit Wärmeschutzverglasung eingebaut und eine lambdagesteuerte Pelletheizung installiert, die mit der Solaranlage auf dem Puppenhausdach funktioniert. Wenn DU jetzt mal öfter Fahrrad fährst, kriegen wir zwei das schon hin mit der Klimarettung.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________
 
Funkspot-Motiv »Geständnis«

„Hallo. Diese Radiowerbung ist für die nette junge Dame, die mich morgens immer in der U3 so nett anlächelt. Und für meine nette junge Kollegin, die mich seit vier Jahren zu sich nach Hause zum Essen einladen will. Und für meine Mutter, die sich so sehr Enkelkinder von mir wünscht. Euch allen möchte ich drei Worte sagen: ICH. BIN. SCHWUL. Und das ist auch gut so.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
 
____________________________________________________________________________________
 
Funkspot-Motiv »Geheim«


„Zulu Delta an Uniform Mike Bravo – Zulu Delta an Uniform Mike Bravo: Der Adler ist gelandet. Operation Armageddon startet. Broken Arrow lokalisiert. Pick-Up um dreizehnhundert.
Ich wiederhole: Das Ei ist im Nest. Der Fuchs im Bau. Das Häschen in der Grube. Das Paket sagt: Return to sender. Zulu Delta Ende. Over and out.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

 
____________________________________________________________________________________
 
Funkspot-Motiv »Veranstaltungstipps«

„Hallo Fußball-Freunde. Ich habe ein paar tolle Veranstaltungstipps. Heute 19:00 Uhr: Lächle mit deiner Seele, Meditieren mit Harald Schanwarie, im Vereinsheim Lotusblüte in Herzberg. Morgen das große Sommerkonzert des Seniorenchors 90+ im Stift St. Anna. Ja. Und die anderen sechshundertnochwas Tage bis zur WM kriegen wir irgendwie mit Socken, Puppen, Basteln oder Damenfußball rum.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________
 
Funkspot-Motiv »42 Millionen« (Spot zur Fußball-Europameisterschaft 2008)

„Achtung! Das ist eine sehr wichtige Mitteilung für 42 Millionen Menschen in Deutschland: Wenn ein Spieler in der gegnerischen Hälfte der Torlinie näher ist als der Ball und nur noch den Torwart vor sich hat, der Ball dann abgespielt wird und der Spieler aktiv ins Spiel eingreift, dann nennt man das: Abseits. Viel Spaß bei der EM, meine Damen.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.
„Ach ja, EM heißt: Europameisterschaft!“

__________________________________________________________________________________
 
Funkspot-Motiv »Bestechung«(Spot zur Fußball Europameisterschaft 2008)

„Dieser Radioschpot ist fürn Schiedsrichter der Partie Österreich gegen Deutschland. Bittschön Herr Roth, ham´s a bisserl  Nachsehen mit uns. Die Deitschn werden uns sonst gnadenlos obschiassn. Vielleicht können´s ja ab und zu amal Abseits pfeiffen, vielleicht ham’s a Handspiel gsehn. Oder a Faulspiel. Oder Schiedsrichterbeleidigung, was woaß i? Zur Belohnung stell ich Ihnen gern a paar nette Skihaserln aus Tirol vor. Versprochen.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________
 
Funkspot »England« (Spot zur Fußball-Europameisterschaft 2008)

„Hello. This is a Radiowerbung for my english friends. I have a funny question for you: What have Malta, Liechtenstein, Luxemburg, Andorra, San Marino, Kasachstan and Aserbaidschan with ENGLAND gemeinsam? Answer: Their teams have to see the Europameisterschaft in front of their Fernseher. Hahahahahahah ...“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot »Geburtstag« (Gewinnerspot Hörerwettbewerb)

Es folgt ein Gewinnerspot unseres Hörerwettbewerbs: „Hallo, dieser Radiospot ist für alle, die gestern auf meiner Geburtstagsparty waren. Wer auch immer das war. Ich hab da 'n paar Fragen: Wieso ist meine Yucca-Palme blau lackiert, was macht das Schaf in meinem Bett, was macht die Feuerwehr vor der Tür und wer zum Geier hat meine Badewanne mitgenommen? Ruft mich doch mal an. Meine Nummer… hab ich auch vergessen.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Auto«

„Hallo. Es gibt in dieser Stadt zirka 2500 zugelassene Wagen der Mittelklasse. Von denen sind wahrscheinlich zirka 100 Cabrios. Und von diesen 100 Mittelklasse-Cabrios ist wahrscheinlich nur eins Cabera-rot metallic. Und dem Fahrer dieses Mittelklasse-Cabrios in Cabera-rot metallic möchte ich sagen: Danke für die Beule mit anschließender Fahrerflucht, Du Arsch! Wenn Du Glück hast, findet Dich die Polizei, bevor ich Dich finde!“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Mama«

"Ey, Mama, ich hab’ die Hausaufgaben in Deutsch, Mathe, Bio und Geschichte gemacht, mein Zimmer aufgeräumt, zwei Klaviersonaten von Schubert auswendig gelernt, alle dreiundzwanzig Fenster geputzt, die Steuererklärung gemacht, die Winterreifen an beiden Autos aufgezogen, das Öl gewechselt, die Fassade neu geklinkert, die tote Eiche im Garten gefällt, zersägt, gehexelt und das Betonfundament für die neue Terrasse gegossen. Darf ich heute Abend mit Nadine, Nicole in die Disco - ey?”

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Claudia«

„Hallo, dieser Radiospot ist für alle, die Claudia heißen. Genauer gesagt, für alle, die Claudia heißen und einen Stefan Kramer kennen. Noch genauer gesagt, für alle Claudias, die MEINEN MANN Stefan Kramer kennen und roten Lippenstift tragen. An alle Claudias die Stefan Kramer einen Zettel in die Jackentasche gesteckt haben, auf dem mit rotem Lippenstift „Danke für die tolle Nacht“ steht. Diesen Claudias möchte ich sagen:
Du kleine Schlampe! Sei froh, dass Du nicht Deine Telefonnummer dazu geschrieben hast!“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.


____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Scheiden«

„Hallo, Peter, ich weiß, dass du eine Affäre mit deiner Sekretärin hast und ich
habe Fotos von euch aus dem romantischen Hotel Bergener Hof. In der Bar, in
der Sauna, im Pool, auf dem Flur, in der Wäschekammer und ich möchte mich
scheiden lassen und möchte das Haus, das Ferienhaus, die Möbel, die Garage,
beide Autos, den Bausparvertrag, die Aktienfonds, deine Plattensammlung, den
Hund, die Katze, die Kinder und 50 Prozent deiner Einkünfte von jetzt bis an
dein Lebensende. Danke.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Schwiegermutter«

„Hallo, liebe Brigitte. Seit vier Jahren bist du jetzt meine Schwiegermutter und ich wollte Dir mal sagen, was ich von Dir halte. Was ich an Dir mag, ist Dein Kuchen. Was ich nicht an Dir mag, ist: Deine Stimme, Deine Frisur, Deine Beschränktheit, Deinen Musikgeschmack, Deine politische Einstellung, Deine Einmischerei, Deine altkluge Art, Deine Ohrringe, Deinen Hund, Deine Einrichtung, Deine Freundinnen, Deine Anrufe, Dein Deodorant und Deine unangemeldeten Besuche. Bis nächsten Sonntag.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Hochzeit«

„Hallo, Schatz! Ich wollte Dir nur sagen, dass zur Hochzeit alles geregelt ist. Blumen bestellt, Einladungen gedruckt. Und erst mein Kleid! Ich freu mich auch so darauf, Deine Eltern endlich kennenzulernen. Du kannst auch noch mehr Verwandte mitbringen, wir haben 60 Plätze. Ich freu mich schon so auf Dich. Also Schatz – wenn Du zwischen 20 und 30 Jahre alt und treu bist, dann komm einfach vorbei: Nächsten Samstag, 17.00 Uhr in der Christuskirche.”

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Trainer«


„Hallo, Stefan. Hier spricht dein Trainer. Egal, ob du gerade in der Kneipe, auf dem Weg zur Kneipe, zu Hause mit deiner Frau, zu Hause bei deiner Freundin, oder zu Hause bei der Frau des zweiten Torwarts bist: Wenn du den Rest der Saison nicht von der Bank aus sehen willst, bist du in zehn Minuten hier auf dem Trainingsplatz! Mit Laufschuhen, mit Bleiweste und mit genug Luft für eine 5000 Meter Konditionsspezialeinheit. Zicke Zacke Zicke Zacke.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Didi«

„Pass auf, hier ist Didi. Der Radiospot hier ist für Kalli, Reini, Zombie, Klopper, Bierchen, Evil Eric, Orang, Hobo, Warze, Käpt’n Pommes, Ralle, Robbie, Aggro Andi, Schlucki, Bingo, Burner und Koma-Kurt: Wir treffen uns morgen um 7 am Clubhaus mit Wampe, Kuddel, Doktor Dodo, Lenin, Lehmann, Bodo Bond, Fränkie, Poker, Hanne, Blitzer, Jumbo, Pelle und Meister Jäger und fahren dann von da aus geschlossen zum TÜV.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.


____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Bush«

„Lieber Mister Herr President Bush, telefonisch konnte ich Sie nicht erreichen. Deshalb jetzt im Radio. Es geht um meine Nachbarin an der östlichen Grundstücksgrenze. Die gehört zur Achse des Bösen. Und ich möchte Sie bitten, das Territorium von ihr zu befreien. Die Soldaten, die können Sie bei mir auf dem Grundstück stationieren, ich back auch Kuchen. Greetings, Gertrude Schablonsik.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Taxi«


„Hallo. Dieser Radiospot richtet sich an alle Taxifahrer. Genauer gesagt, an alle Taxifahrer, die sich in zirka fünf Stunden in der Nähe des Lokals mit dem Eingangsschilds „Lothar’s Bierkiste – täglich Happy Hour“ an der Kreuzung Luisenstraße/Hoffmannskamp befinden werden: Ich bin der im braunen Trenchcoat, der an der Hauswand lehnt und möchte in die Probst-Gasse 12. Geld hab ich entweder in der linken Hemdtasche oder zu Hause, Ehrenwort.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.

____________________________________________________________________________________


Funkspot-Motiv »Entschuldigung«


„Hallo. Ich möchte mich auf diesem Wege bei allen für mein unpassendes Verhalten gestern im Lokal „Lothars Bierkiste“ entschuldigen. Ich bedauere, dass ich vier Bier und zwei Gulaschsuppen über verschiedene Personen verschüttete, die Tischdekoration in Brand gesetzt und beide Toilettentüren eingetreten habe. Und mein besonderes Mitgefühl gilt dem Herren am Nebentisch, der mit sechs Stichen genäht werden musste: Ich wollte mit dem
Glas doch nur anstoßen. Ehrlich.“

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.


____________________________________________________________________________________

Funkspot-Motiv »Wunschzettel«

„Lieber guter Weihnachtsmann - ein Mountainbike Größe 24, ein Flatscreen 32 Zoll, Markenfabrikat, Fußballschuhe Predator von Adidas Größe 34, HSV Trikot mit Spielername aber kein Reservist, HSV Bettwäsche, ein Nokia Handy 8812 mit Freisprechanlage, die neue CD von 50 Cent in der Special Edition mit Pappschuber und eine PS3 in schwarz mit zwei Controllern, Fifa Soccer 07 und Singstar Rocks mit Eye-Toy Kamera. Hohoho.”

Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen. Radio geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.