Ausgezeichnete Aktion: „Radio hilft! Gegen Gewalt im Netz“
17.04.2012 14:23

„Radio hilft! Gegen Gewalt im Netz“ wurde von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ als „Ausgewählter Ort 2012“ ausgezeichnet.

Die bundesweite Aktion der Radiozentrale „Radio hilft! Gegen Gewalt im Netz“ wurde gestern von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ als „Ausgewählter Ort 2012“ ausgezeichnet. Mit dem Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ würdigt die Initiative von deutscher Wirtschaft und Bundesregierung gemeinsam mit der Deutschen Bank seit 2006 Ideen und Projekte, die einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten.

 
Erstmals in der Geschichte des Radios in Deutschland hatten am 7. November 2011 hundert Radiosender auf Initiative der Radiozentrale gemeinsam gesellschaftspolitisch Flagge gezeigt und sich zu einem bundesweiten Aktionstag gegen Gewalt im Netz zusammen getan. In zahlreichen Sondersendungen, Radiobeiträgen, Blogs und via Facebook oder Twitter informierten sie über die Gefahren und Präventionsmöglichkeiten bei Cybermobbing, um die Öffentlichkeit zu sensibilisieren und Betroffene zu unterstützen. Neben umfassenden Informationen wurden auch Kontaktdaten von Beratungsstellen vor Ort bereitgestellt. Zudem konnte mittels eines personalisierten Profilbildgenerators jeder Hörer ein sichtbares Zeichen in den Social Networks gegen Gewalt im Netz setzen.

 
Gerold Dahl, Private Wealth Management der Deutschen Bank Berlin, überreichte die Auszeichnung als „Ausgewählter Ort 2012“ und betonte: „Mit ihrem Aktionstag übernehmen die Radiosender Verantwortung für die mediale Bildung in sozialen Netzwerken – und zwar über ihre eigenen gesendeten Inhalte hinaus. Das ist die Grundlage für einen respektvollen Umgang mit Informationen – seien sie medialer oder individueller Natur.“

Lutz Kuckuck, Geschäftsführer der Radiozentrale, nahm den Preis stellvertretend für den Senderverbund entgegen: „Aus mehr als 2.000 Bewerbungen von der Jury mit Blick auf die Kriterien Zukunftsorientierung, Innovation, Umsetzungsstärke, Vorbildwirkung und Ansporn ausgewählt worden zu sein, freut uns sehr. In einem beeindruckenden Schulterschluss haben wir die gesamte Kraft unseres Mediums sowie unsere einflussreiche Stimme zur Stärkung der Medienkompetenz im Netz eingesetzt. Denn kein anderes Medium begleitet so viele Menschen durch den Tag wie Radio und ist ihnen dabei so vertraut und glaubwürdig.“  

„Hinter den ‚Ausgewählten Orten 2012‘ stehen Ideen, die begeistern – von Menschen, die echtes Engagement zeigen. Sie stehen für Fortschritt und Zukunft in Deutschland“, begründete Gerold Dahl das Engagement der Deutschen Bank.

Mehr Information: Hier auf unserer Webseite

Projektmanagerin der Initiative “Deutschland – Land der Ideen”; Lutz Kuckuck, Geschäftsführer Radiozentrale; Gerold Dahl, Private Wealth Management der Deutschen Bank Berlin
Foto: Jakob Hoff

Zurück zur Übersicht