Große Beteiligung am Deutschen Radiopreis 2021 – Barbara Schöneberger moderiert Gala
22.07.2021 09:46

142 Radioprogramme schicken 437 Favorit:innen ins Rennen. Das Interesse am Deutschen Radiopreis ist auch im zwölften Jahr hoch.

 

 

Hamburg / Berlin, 22. Juli 2021 – 142 Radioprogramme schicken 437 Favorit:innen ins Rennen. Das Interesse am Deutschen Radiopreis ist auch im zwölften Jahr hoch. Aus allen Einreichungen wählt die Nominierungskommission des Grimme-Instituts je drei Finalist:innen in zehn Kategorien aus. Im Anschluss kürt eine Jury aus Medien- Expert:innen die Preisträger:innen: Sie erhalten am 2. September den Deutschen Radiopreis – etwa für das beste Interview, die beste Morgensendung oder den besten Podcast.

Live dabei via Radio, TV und InternetPandemiebedingt findet die Preisverleihung ohne Gäste statt, aus Sicherheitsgründen werden allein die Mitwirkenden der Show bei der Verleihung im Hamburger Schuppen 52 vor Ort sein. Mittendrin sind Radio-Fans dennoch: Sie können die Gala ab 20.05 Uhr im Radio*, im Livestream unter www.deutscher-radiopreis.de und in den Dritten Fernsehprogrammen der ARD (ab 22 Uhr) verfolgen und sich auf einen fröhlichen und festlichen Abend mit Live-Musik freuen. Als Gastgeberin führt erneut Barbara Schöneberger durch den Abend. Ihr zur Seite steht der bekannte Moderator und Radiopreis-Gewinner Thorsten Schorn, der die Preisverleihung für das Radio begleitet und kommentiert. Sie teilen sich die Bühne mit prominenten Laudator:innen und hochkarätigen nationalen und internationalen Musik-Acts, die in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden.

 

Die vollständige Pressemitteilung und Informationen zu den ausgewählten Jury-Mitglieder finden Sie hier

Zurück zur Übersicht