Interesse und Nachfrage wächst - Digitalradio auf zahlreichen Fach- und Publikumsmessen präsent
26.03.2012 10:21

Fachhändler und Einkäufer suchen zunehmend nach detaillierten Informationen zu Digitalradio

(Baden-Baden, 26. März 2012) In den ersten drei Monaten dieses Jahres hat sich Digitalradio bereits auf zahlreichen Fach- und Publikumsmessen präsentiert. Dabei wurden sowohl das breite Publikum, als auch ganz gezielt Händler und Einkäufer angesprochen.

 Der Zuspruch von Digitalradio bei der weltweit größten IT- und Computermesse, der CeBIT in Hannover, war sehr groß. Hunderte von interessierten Messebesuchern wollten mehr wissen und informierten sich auch über die aktuelle Situation auf dem Gerätemarkt. Am Gemeinschaftsstand der ARD und des Projektbüros Digitalradio konnten die Besucher zahlreiche Geräte vom Digitalradio-Lichtwecker über HiFi-Komponenten bis zum Solarradio testen. Von Fragen nach dem Digitalradio-Empfang und den einzelnen Programmen bis hin zu detaillierten Anfragen zur Technik standen Digitalradio-Experten am Stand für Gespräche bereit. Die Kooperation mit dem ARD-Stand (Schwerpunkt Verkehr und Telematik) brachte die wichtige Radio-Nutzung im Auto in den Fokus der Messebesucher. Neben Nachrüstsets diverser Hersteller und DIN-Geräten, kam vor allem die große Bandbreite an Ausstattungs-Optionen mit Digitalradio bereits ab Werk sehr gut bei den Messebesuchern an.  

 Digitalradio war auch bei den wichtigsten Frühjahrsmessen der großen Händlerketten präsent – bei Expert in Hannover, Euronics in Leipzig und der Electronic Partner in Düsseldorf. Auf diesen Fachmessen treffen sich die Einkäufer aus ganz Deutschland, erfahren die neuesten Trends und machen ihre Planungen für das Jahr. Mit Informationsständen und Vorträgen konnte Digitalradio hier wichtige Impulse setzen.  

 Michael Reichert, Leiter des Projektbüros Digitalradio:„Das Interesse bei den Händlern war sehr groß. Die Händler wollen mehr wissen und brauchen konkrete und detaillierte Informationen. Damit versorgen wir sie verstärkt und wir werden in den nächsten Monaten weiter dafür sorgen, dass alle wichtigen Informationen zum Thema Digitalradio bis in die Geschäfte und Märkte kommt.“

Digitalradio im Auto - Nächste Messeauftritte bereits geplant In den nächsten Wochen sind weitere Präsentationen geplant: So wird das Thema Digitalradio eine große Rolle bei der Automobilmesse AMI/AMICOM im Juni in Leipzig spielen. Im Zentrum steht dabei ein Informationstag, der gemeinsam mit WorldDMB ausgerichtet wird und vor allem die Automobilhersteller und die Hersteller von Car-Infotainmentsystemen ansprechen soll.

Der Blick in die Zukunft wird immer wichtiger: So rückt TPEG - der Verkehrsservice der Zukunft - weiter in den Mittelpunkt. Dabei können neben noch genaueren Navigationsdaten auch Durchflussgeschwindigkeiten in Autobahnabschnitten sowie Parkhausauslastungen über Digitalradio – also über die Antenne – empfangen werden. Der TPEG Testbetrieb läuft in Deutschland bereits seit Anfang des Jahres. Endgerätehersteller und die Automobilindustrie entwickeln nun Module fürs Auto, um möglichst schnell Serienreife zu erreichen.

Weitere und ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.digitalradio.de.

Zurück zur Übersicht