Radio-Reichweite in jungen Zielgruppen steigt stetig
29.02.2012 10:29

Die Radionutzung in Deutschland wächst insgesamt leicht. Die Hördauer liegt mit 199 Minuten auf demselben hohen Niveau wie in der letzten ma Radio. - Vor allem in jungen Zielgruppen steigen die Reichweiten mit jeder Berichterstattung der Media-Analyse weiter an.

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) veröffentlicht am 7. März die ma 2012 Radio I. Bereits heute stehen die Eckdaten der Radionutzung in Deutschland zur Verfügung. Ergebnis der Eckdaten der ma 2012 Radio I: Die Radionutzung in Deutschland bleibt über alle Zielgruppen hinweg sehr stabil. Die Tagesreichweite des Mediums steigt sogar weiter leicht an – von 79,3 auf 79,6 Prozent (ma 2011 Radio II im Vergleich zur aktuellen ma 2012 Radio I). Die Hördauer liegt mit 199 Minuten exakt auf demselben hohen Niveau wie im Vorjahr.

"Wir freuen uns über den Reichweitenerfolg des Mediums und damit die Bestätigung der Leistung des Werbeträgers Hörfunk", erklärt Dieter K. Müller, Vorstand Radio der agma: "Die Zahlen – seit Jahren generelle Stabilität, beziehungsweise leichte Zuwächse – mögen auf den ersten Blick eher unspektakulär erscheinen. Sie zeigen aber eindrucksvoll, dass Hörfunk auch im Internetzeitalter eine unverändert hohe Bedeutung für die Menschen hat. Das gilt vor allem für junge Zielgruppen." Bei den 10- bis 29-Jährigen ist die Radionutzung in den letzten zwei Jahren stetig gestiegen – von 70,1 auf jetzt 71,5 Prozent. Auch die Hördauer wuchs in diesem Zeitraum (seit ma 2010 Radio I) deutlich – von 136 auf 145 Minuten. Bei einer weiteren jungen Zielgruppe, den Auszubildenden, ist diese Entwicklung noch stärker ausgeprägt: Hier stieg die Tagesreichweite im Verlauf der letzten zwei Jahre von 67,5 auf 71,5 Prozent an.

Die detaillierten Ergebnisse der m 2012 Radio I werden dem Markt am 7. März 2012 um 9:00 Uhr zur Verfügung gestellt.

Die ma 2012 Radio I dokumentiert auf Basis von 64.263 Interviews die Werbeträger-Reichweiten von 100 Hörfunksendern und 111 Vermarktungskombinationen, die von Montag bis Freitag belegbar sind.

Zurück zur Übersicht