Radiodays Europe 2013 in Berlin / Radiozentrale unterstützt als Hauptpartner vor Ort
19.03.2012 11:25

Rolf Brandrud

Lutz Kuckuck

Der nächste Austragungsort der Radiodays Europe steht fest: Am 18. und 19. März 2013 macht die größte europäische Radiokonferenz Station in Berlin.

Nach dem großen Erfolg der Radiodays Europe vom 14. bis 16. März 2012 in Barcelona steht nunmehr der nächste Austragungsort fest: Die größte europäische Radiokonferenz macht 2013 Station in Berlin. Am 18. und 19. März werden im Berliner Congress Center (BCC) in unmittelbarer Nähe zum Alexanderplatz die Radiomacher Europas zu Gast sein.

Die zweitägige Radio-Konferenz versteht sich als Austausch-Plattform für öffentlich-rechtliche wie private Radioanbieter für die Themenbereiche Programm, Strategie, Marketing und Verkauf. Nach der Etablierung 2010 und 2011 in Kopenhagen entschieden sich die skandinavischen Initiatoren jährlich auf Tour durch Europa zu gehen. Die Radiozentrale – die Plattform der öffentlich-rechtlichen und privaten Sender zur Stärkung des Mediums Radio – hat die Konferenzen in Kopenhagen und Barcelona bereits als Hauptpartner für Deutschland begleitet. Gemeinsam mit ihren Mitgliedern und weiteren Partnern der deutschen Radiobranche (wie Lokalrundfunktage, ARD/ZDF Medienakademie, VPRT) wird sie den Veranstalterkreis daher 2013 vor Ort federführend unterstützen.

Rolf Brandrud, Projektleiter Radiodays Europe:

„Von Nord nach Süd und nunmehr mitten ins Zentrum von Europa: Der große Radiomarkt Deutschland spielt eine wichtige Rolle und liefert Impulse mit Signalcharakter – allen voran die wettbewerbsintensive Region Berlin-Brandenburg. Das Interesse der Teilnehmer aus Deutschland am internationalen Austausch war von Anfang an hoch. Und mit dem Verbund der Radiozentrale mit Sitz in Berlin haben wir einen verlässlichen Hauptpartner vor Ort, der den Spirit der Veranstaltung von Anfang an kennt. Wir erhoffen uns zudem, dass Berlin auch für die Teilnehmer aus den osteuropäischen Ländern ein starker Anreiz ist, dabei zu sein.“

Lutz Kuckuck, Geschäftsführer der Radiozentrale:
„Berlin ist nicht nur historisch und kulturell eine Reise wert. Die gute Flug- und Bahnanbindung, die Vielfalt der Locations und Übernachtungsmöglichkeiten in allen Kategorien sind ein weiterer Beleg dafür, warum Berlin sich zu einer optimalen Kongress-Stadt mit internationalem Flair entwickelt hat. Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Partnern die vierten Radiodays Europe im kommenden Jahr in Berlin zu Gast zu haben und die Veranstalter vor Ort zu unterstützen. Radio im kollegialen Erfahrungsaustausch nach vorne zu bringen, ist uns Anliegen und Ansporn zugleich.“

Die Radiodays Europe wurden erstmals im März 2010 in Kopenhagen als zweitägige Konferenz für öffentlich-rechtliche und private Radiomacher durchgeführt. Die Initiative ging von skandinavischen Radiogruppen aus, die in Norwegen, Schweden und Dänemark bereits langjährig nationale Radiodays veranstalten. Getragen wird die Veranstaltung von europäischen Radioorganisationen wie EBU, AER, egta sowie von nationalen Partnern aus 14 Ländern. Zur ausverkauften Konferenz im März 2012 in Barcelona kamen 800 Teilnehmer aus 80 Ländern.

Mehr Informationen auf radiodayseurope.comund hier

Zurück zur Übersicht