Digitalradiotag der Medienanstalten: Digitale Hörfunknutzung nimmt zu

Die Medienanstalten haben im Rahmen der IFA die Ergebnisse des diesjährigen Digitalisierungsberichts zum Hörfunk sowie die Ergebnisse einer DAB+ Reichweitenerhebung des Instituts für angewandte Kommunikationsforschung (IFAK) vorgestellt.

Danach verfügen zehn Prozent der deutschen Haushalte über ein DAB+ Empfangsgerät, elf Prozent der Bevölkerung nutzen DAB+ Angebote. Die Tagesreichweite der DAB+ Angebote liegt aktuell bei etwas mehr als fünf Millionen, damit bei ca. zehn Prozent der Tagesreichweite von Radio insgesamt.

DAB+ verzeichnet sowohl bei der Verbreitung der Endgeräte (33 Prozent) als auch bei der Nutzung (38 Prozent) deutliche Zuwachsraten von etwa 30 Prozent auf moderatem Niveau. Gleichzeitig lag die Zuwachsrate der Haushaltsausstattung von IP-Radios bei 13 Prozent.


Der Digitalisierungsbericht 2015 steht hier zum Download bereit.


Zurück zur Übersicht