Deutscher Podcast Preis 2020: Einreichungsfrist bis 15.1. verlängert

Podcaster*innen können sich für den großen nationalen Award noch bis zum 15. Januar auf www.deutscher-podcastpreis.de bewerben.

Berlin, 18.12.2019 – Letzte Chance, um die Auszeichnungen als beste*r Podcaster*innen Deutschlands zu erhalten: Der Deutsche Podcast Preis verlängert die Einreichungsfris des großen nationalen Award bis zum 15. Januar 2020. Einsendeberechtigt sind Personen und Organisationen, die an dem einzureichenden Podcast mitgewirkt haben. Dies können Einzelpersonen, Agenturen, Firmen oder andere Organisationen sein.

Ziel dieses neu geschaffenen Preises ist, dem Podcast-Genre einen Rahmen zu geben, der die Themenvielfalt der unterschiedlichen Angebote widerspiegelt und sie für noch mehr Hörer*innen und Medien sichtbar macht. Denn Podcasts sind viel mehr als das Bannen von Gesprächen auf einer Tonspur und bieten ganz neue auditive Herausforderungen und Chancen für die Macher*innen. Deshalb wird es Zeit, die Besten der Besten zu prämieren, ihnen eine Bühne zu geben und sie für ihre leidenschaftliche Arbeit auszuzeichnen.

Sechs Kategorien stehen zur Auswahl
Einreichungen sind in sechs Kategorien über www.deutscher-podcastpreis.de möglich: Bestes Skript / Beste(r) Autor*in, Beste(r) Interviewer*in, Bestes Talk-Team, Beste Produktion, Beste(r) Newcomer*in, Beste journalistische Leistung. Zudem wird auch in der siebten Kategorie der Liebling des Publikums gekürt. Im Januar können die Hörer*innen beim Publikums-Voting aus allen eingereichten Podcasts für ihren Favoriten abstimmen.

Jede Bewerbung erfordert eine Audiodatei mit einer kurzen gesprochenen Begründung, warum ausgerechnet dieser Podcast in einer Kategorie auszeichnungswürdig ist. Auch ein Zusammenschnitt der Highlights ist möglich – oder eine Kombination aus beidem.

Bewertet werden die Einreichungen von einer breit aufgestellten Crowd-Jury, die über maßgebliche Erfahrung und Expertise durch ihre berufliche oder intensive freizeitliche Beschäftigung im Audiobereich verfügen. Dies können beispielsweise Podcaster*innen, Producer*innen, Moderator*innen, Redakteur*innen, Fach-Journalist*innen, Autor*innen, Herausgeber*innen sowie gesellschaftsrelevante Persönlichkeiten sein.

Über den Deutschen Podcast Preis

Der Deutsche Podcast Preis prämiert 2020 zum ersten Mal in insgesamt sieben Kategorien die besten Formate der deutschen Podcast-Landschaft. Ausgezeichnet werden die Stimmen, Redakteur*innen, Autor*innen und Produzent*innen, die für die Inhalte verantwortlich zeichnen. Initiatoren des Deutschen Podcast Preis sind dreizehn führende Akteure der Audiobranche, die Multiplikatoren und Unterstützer einer wachsenden sowie facettenreichen Podcastszene sind. Namentlich bilden diese neu formierte Allianz unter dem gemeinsamen Dach „Deutscher Podcast Preis“ die Bertelsmann Podcast-Plattform AUDIO NOW, die Vermarkter AS&S Radio sowie RMS Radio Marketing Service, der Bayerische Rundfunk und Deutschlandradio, der Gattungsverband Radiozentrale, Podstars by OMR, die Audio-Plattform radio.de, Axel Springer sowie die Amazon-Tochter Audible, der Audio Streaming Service Spotify, SevenOne AdFactory und Acast. Zudem ist der Podcastverein Schirmherr des Publikums-Votings.

Mehr Informationen zum Deutschen Podcast Preis, gibt
es auf www.deutscher-podcastpreis.de.

Die Pressemitteilung und Zitatsammlung können Sie unter diesem Link als PDF herunterladen:

Pressemitteilung

Zitatsammlung

 

 

 

Pressekontakt

Radiozentrale
Dr. Matthias Hoffmann 
E-Mail: matthias.hoffmann(at)radiozentrale.de
Tel.: 030 / 325 121 63
Fax: 030 / 325 121 69