Radio Advertising Summit: Neuanfang mit klarem Fokus

Entscheider-Gipfel von Werbewirtschaft und Radiowirtschaft findet am 4. Juni 2014 in Düsseldorf statt.
Das Motto: „Massenkommunikation trifft One-to-One“.

 

Berlin, 19. März 2014 – Neuer Fokus, neuer Name, neuer Ort, neuer Träger: Die Radiowirtschaft hat ihre Gattungsveranstaltung neu aufgestellt. Nach der Roadshow zum Launch der Forschungsinitiative Audioeffekt im vergangenen Jahr, präsentiert sich die Gattung Radio dem Werbemarkt künftig wieder zentral an einem Tag und einem Ort. Veranstalter des Radio Advertising Summits, der am 4. Juni 2014 auf dem Areal Böhler in Düsseldorf stattfindet, ist die Radiozentrale. Die beiden Vermarkter AS&S Radio und RMS konnten als Sponsoren gewonnen werden.

Radio Advertising Summit: Der Name ist Programm

Der Radio Advertising Summit richtet sich an Marketing- und Mediaverantwortliche aus Unternehmen sowie Entscheider aus Mediaagenturen. Entsprechend konsequent konzentrieren sich die Inhalte auf relevante Fragen des Werbemarkts: Wie lässt sich ein Mediabudget am wirkungsvollsten einsetzen? Welche Chancen bietet die Digitalisierung? Welche werberelevanten Trends prägen die kommenden Jahre? Und natürlich: Welche Antworten gibt Radio auf diese Fragestellungen? Kern des Summits ist ein fokussiertes Programm aus Vorträgen, Panels und Workshops, das in diesem Jahr unter dem Motto „Massenkommunikation trifft One-to-One“ steht. Details zu Themen und Referenten werden in Kürze bekannt gegeben.

„Dem Abschied von der Veranstaltungsmarke RADIO DAY ging eine Neudefinition der Ziele der Gattungsveranstaltung voraus“, erläutert Lutz Kuckuck, Geschäftsführer der Radiozentrale:„Wir wollen einen sichtbaren Neustart mit klar erkennbarem Fokus: Der Radio Advertising Summit ist das zentrale Forum für den Dialog der Entscheider der Werbewirtschaft mit den Verantwortlichen der Radiowirtschaft.“

Oliver Adrian, Geschäftsführer AS&S Radio, ergänzt: „Wie im Herbst 2012 angekündigt, sollten bei der strategischen Neupositionierung der Gattungsveranstaltung durch die Radiozentrale die Ansprüche der Marktpartner in den Vordergrund gestellt werden. Mit dem Radio Advertising Summit ist nun eine Plattform geschaffen worden, um die wichtigsten Themen des Werbemarktes mit den relevanten Entscheidern in Unternehmen und Agenturen zu diskutieren und in diesem Zusammenhang das werbliche Potenzial und den Mehrwert von Radio herauszuheben.“

Florian Ruckert, Geschäftsführer RMS, fügt hinzu: „Wir wollen dem Markt zeigen, warum der Werbeträger Radio im Zusammenspiel der Medien heute und in Zukunft eine unverzichtbare Rolle spielt. Nicht nur als stärkstes Impulsmedium sondern als letztes Massenmedium bis in die Region wird die Bedeutung von Radio weiter zunehmen. Und die Digitalisierung bietet hier zusätzliche Kontaktchancen für alle Produkte, Marken und Unternehmen, die ihre Zielgruppen aktivieren wollen.“

Weitere Informationen stehen in Kürze unter www.radio-advertising-summit.de bereit. Dort ist ab Anfang April auch die Anmeldung für den Radio Advertising Summit möglich.


Lutz Kuckuck (Geschäftsführer Radiozentrale / Mitte), flankiert von den Sponsoren Oliver Adrian (Geschäftsführer AS&S Radio / links) und Florian Ruckert (Geschäftsführer RMS / rechts)


Bildmaterial

  • Druckfähiges Logo (300dpi) des Radio Advertising Summits
  • Druckfähiges Pressefoto (300dpi) von Lutz Kuckuck (Geschäftsführer Radiozentrale / Veranstalter)
  • Druckfähiges Pressefoto (300dpi) der Geschäftsführer, v.l.n.r: Oliver Adrian (AS&S Radio / Sponsor), Lutz Kuckuck (Radiozentrale / Veranstalter), Florian Ruckert (RMS / Sponsor)
  • Pressemitteilung vom 19. März 2014 als PDF

 

Kontakt für Journalisten – für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie
sich an:

Radiozentrale
Susanne Baldauf
E-Mail: susanne.baldauf@radiozentrale.de
Tel.: 030 / 325 12 163
Fax: 030 / 325 12 169
www.radiozentrale.de

Zurück zur Übersicht