Radio Advertising Summit 2020 findet nicht statt

Nach Bewertung der neuesten Entwicklungen rund um die zunehmende Verbreitung des Corona-Virus beschließt die Radiozentrale den für den 23. April geplanten Summit abzusagen.

Berlin, 13. März 2020 — Der für den 23. April geplante Radio Advertising Summit in Köln wird aufgrund der dynamischen Entwicklung des Corona-Virus abgesagt. Die Radiozentrale als Veranstalter folgt damit der Empfehlung des Bundesgesundheitsministeriums und des Robert-Koch-Instituts sowie des Erlasses der Landesregierung NRW.

„Es kann zu diesem Zeitpunkt und in Anbetracht der aktuellen Entwicklungen nur eine Entscheidung geben – nämlich den Radio Advertisng Summit für dieses Jahr abzusagen. Dies haben wir im Hinblick auf das spannende Kongressprogramm des Summits zugegebenermaßen schweren Herzens entschieden, aber es ist der einzig richtige Schritt. Die Gesundheit und das Wohlergehen aller Besucher und Beteiligten hat für uns höchste Priorität“, sagt Grit Leithäuser, Geschäftsführerin der Radiozentrale.

Über den Radio Advertising Summit

Der Radio Advertising Summit ist das zentrale Forum für den Dialog von Top-Entscheidern der Werbe- und Medienbranche. Im Fokus des Entscheidergipfels stehen aktuelle und relevante Fragen des Werbemarktes. Namhafte Speaker und Branchenexperten garantieren Diskussion und Dialog, Mehrwert und Meinung, Impulse und Inspiration. Veranstalter des Radio Advertising Summit ist die Radiozentrale, die gemeinsame Plattform der deutschen öffentlich-rechtlichen und privaten Radiostationen. Die beiden Vermarkter AS&S Radio und RMS Radio Marketing Service konnten als Hauptsponsoren gewonnen werden.


Mehr Informationen zum Radio Advertising Summit gibt
es auf www.radioadvertisingsummit.de 

Pressekontakt

Radiozentrale
Dr. Matthias Hoffmann 
E-Mail: matthias.hoffmann(at)radiozentrale.de
Tel.: 030 / 325 121 63
Fax: 030 / 325 121 69