Radio Advertising Summit Digital: Themenwoche “Audio-Perspektive”

• Der Radio Advertising Summit Digital setzt in der zweiten Woche den Fokus auf die Audio-Perspektive.

• Vortrag des Präsidenten des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, Prof. Marcel Fratzscher und der Mediaexpertin Katja Brandt, unter dem Titel „Restart ins New Normal“.

• Alle Themen rund um Audio im Content-Hub unter www.radio-advertising-summit.de verfügbar.

Berlin, 26. April 2021 — In der zweiten Themenwoche des Radio Advertising Summit Digital richtet sich der Blick nach vorn auf die „Audio-Perspektive“. Wie gelingt der Restart nach der Pandemie und welche Rolle spielt Audio dabei? Viele Branchen sind besonders hart von den Pandemie-Maßnahmen betroffen und müssen den Konsum schnellstmöglich wieder ankurbeln. Doch wie sehen die Strategien für das New Normal aus? Wie werden die Zielgruppen am effektivsten aktiviert? Diese und andere Fragen, bilden den Schwerpunkt der zweiten Themen-Woche vom 26.04. bis 30.04. auf der Website www.radio-advertising-summit.de

„Wir alle stellen uns die Frage, wie unser zukünftiger Alltag aussieht, wie die Pandemie unser soziales Verhalten und unser Konsumverhalten verändert und wie die Wirtschaft auf diese Veränderungen reagiert. Klar ist auf jeden Fall, dass Radio das Restart-Medium ist, wenn es wieder losgeht“, sagt Grit Leithäuser, Geschäftsführerin der Radiozentrale. „Denn Radio und Audio sind so nah an den Menschen, wie kein anderes Medium. Und das über den ganzen Tag verteilt. Wir zeigen, welche Antworten Radio und Audio für Marketing-Verantwortlichen bereithalten, um die Menschen wirklich mit ihren Botschaften zu erreichen.“

Themenwoche Audio-Perspektive: Der Content

In einem Live-Vortrag am 30. April 2021 um 12.30 Uhr, geht es um den „Restart ins New Normal“. Denn das Corona-Jahr hat Spuren hinterlassen. Nun stellt sich die Frage, wie es wirtschaftlich weiter geht. Damit der Restart für die besonders betroffenen Branchen gelingt, muss der Konsum schnellstmöglich wieder angekurbelt werden. Wie die Prognosen aussehen und welche Strategien dabei erfolgversprechend sind, um Konsumenten im New Normal effektiv zu aktivieren, beantworten der Ökonom Prof. Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung und die Mediaexpertin Katja Brandt, CEO DACH bei Mindshare.

Podcast boomt. Die rasant steigende Reichweite macht Podcast auch als Werbeträger zunehmend interessant und relevanter. Aber wie wirbt man eigentlich in Podcasts? Welche unterschiedlichen Werbeformen gibt es und wie lassen sich diese planen und buchen? Die Podcastexpert:innen Tina Jürgens, stellvertretende Vorsitzende der BVDW Fokusgruppe Audio, Katharina Zeschke, Business Development Managerin bei RMS und Christoph Arras, Leiter Produktmanagement Digitale Medien bei AS&S Radio, erklären Formate und Strategien für erfolgreiches Podcast-Campaigning in ihrem Webinar „Podcast Advertising – von der Idee zur Kampagne“ am 28. April um 9.30 Uhr.

In einem Gespräch unter dem Titel „Transforming Brands – Was Marken von morgen ausmacht“, erklärt Christian Schuldt, Autor, Redakteur und Referent des Zukunftsinstituts, wie Unternehmen und Agenturen auf gesellschaftlichen Wandel reagieren können und zukunftsfähig bleiben. Denn in einer Welt, die sich fundamental verändert, wandelt sich auch die Rolle von Marken und Marketing. Starke Marken übernehmen zunehmend gesellschaftliche Verantwortung – das zeigt auch die Corona-Pandemie deutlich.

„Radio Boosts Your Business: The Sound of success“ - Und was kann Radio für Sie tun? Unter diesem Motto zeigt Thierry Mars, Radio Director bei der egta, kompakt in 13 Punkten verpackt, anhand vieler internationaler Cases und Studien auf, was Radiowerbung leisten kann, um das Geschäft zum Laufen zu bringen.

Die Audioeffekt-Spezial Studie „Hingehört im aktuellen Medien-Alltag 2021“ beantwortet die Fragen: Wie werden Medien heute genutzt? Wie wird Audio heute genutzt? Welche Bedeutung haben Medien? Und welche Relevanz Werbung?

Im vergangenen Jahr hat die Pandemie unser Leben auf den Kopf gestellt – heute wird anders gearbeitet, der Tagesablauf hat sich verändert und auch die Mediennutzung hat sich angepasst. Was bedeuten all diese Veränderungen für Unternehmen und ihr Marketing? Marianne Bullwinkel, Sprecherin der Geschäftsführung bei RMS, und Christian Scholz, Geschäftsleiter Radio bei ARD-Werbung SALES & SERVICES, diskutieren, worauf Marketing-Verantwortliche reagieren müssen, wie und über welche Kanäle Marken ihre Zielgruppe noch erreichen können und wie der Wegfall ganzer Media-Disziplinen kompensiert werden kann.

Die dritte Woche vom 03.05. – 07.05. legt den Fokus auf das Thema Wirkung.


Alle Informationen stehen ab sofort unter: www.radio-advertising-summit.dein einemumfangreichen Content-Hub bereit.

Über den Radio Advertising Summit

Der Radio Advertising Summit ist das zentrale Forum für den Dialog von Top-Entscheidern aus der Werbe- und Radiobranche, der in diesem Jahr nicht als Live-Kongress, sondern ab dem 19. April 2021 in digitaler Form stattfindet. Im Fokus des Entscheidergipfels stehen aktuelle und relevante Fragen des Werbemarktes. Namhafte Speaker und Branchenexperten garantieren Diskussion und Dialog, Mehrwert und Meinung, Impulse und Inspiration. Veranstalter des Radio Advertising Summit ist die Radiozentrale, die gemeinsame Plattform der deutschen öffentlich-rechtlichen und privaten Radiostationen. Die beiden Vermarkter ARD-Werbung SALES & SERVICES (AS&S Radio) und RMS Radio Marketing Service konnten als Hauptsponsoren gewonnen werden.

Pressekontakt

Radiozentrale
Dr. Matthias Hoffmann 
E-Mail: matthias.hoffmann(at)radiozentrale.de
Tel.: 030 / 325 121 63
Fax: 030 / 325 121 69