Wie man einen (Radio-/Audio-) Award gewinnt

In wenigen Monaten werden die Cannes Lions verliehen – in Deutschland steht der Radio Advertising Award vor der Tür.

Für die meisten Agenturen heißt dies, alle Kräfte zu mobilisieren, um noch diese eine Last-Minute-Idee umzusetzen.

Da diese und ähnliche Auszeichnungen als karrieredefinierend und gehaltssteigernd weit oben auf der To-Do-Liste vieler Kreativer steht, könnte es doch wertvoll sein, Hinweise direkt aus erlebten Jurysitzungen zu erfahren, welche die Möglichkeiten für die Einreichenden steigern, einen der begehrten Preise in der Kategorie Audio in die Hände zu bekommen.

Ralph van Dijk, Gründer von Eardrum und u.a. Jury-Präsident der Radio Cannes Lions 2013, hat für Sie ein Dutzend Tipps seiner Erfahrungen aus Jury-Sitzungen zusammen getragen.


1. Kampagnenauftrag

 

Sie haben das mit ziemlicher Sicherheit schon einmal gehört, aber es lohnt sich es zu wiederholen: Die Reihenfolge, in der Sie Ihre Arbeit im Rahmen einer Kampagne einreichen, ist sehr wichtig.

 

BBDO New York – Snickers

____________________________________________________________________________________

2. Wecken Sie Begehrlichkeiten nach mehr

Reichen Sie keine 90-Sekunden-Version ein, wenn auch ein 60-Sekünder alles Wichtige enthällt.

Ogilvy Chicago – Lyric Opera of Chicago

____________________________________________________________________________________

3. Performance Craft

Craft-Kategorien sind nicht nur für ein außergewöhnliches Sound Design gedacht. Auch beispielsweise Spots mit mit  besonders guter Sprecherleistung sind durchaus berechtigt, in diesen Kategorieen eingereicht zu werden. 

Ogilvy South Africa – Volkswagen

____________________________________________________________________________________

4. Jurys lieben Langlebigkeit

Sie können und sollten lang laufende Kampagnen einreichen, vorausgesetzt natürlich, die Arbeit ist frisch und interessant. So können Sie sich berechtigte Hoffnung auf zusätzliche Kontinuitätspunkte  der Jury machen.

____________________________________________________________________________________

5. Je kürzer desto besser

Kurze Kampagnen mit 15 oder weniger Sekunden stechen aus der Masse der Einsendungen für die Jury heraus. 

Saatchi & Saatchi NY – Stuffit

____________________________________________________________________________________

6. Einbindung der HörerInnen

Ideen, die den Hörer aktivieren sollen eine tatsächliche Handlung auszuführen, um eine Botschaft zu entschlüsseln, müssen außergewöhnlich gut und vor allem einfach umgesetzt sein, damit sie die erst Runde der Jurierung überstehen.

____________________________________________________________________________________

7. Bleiben Sie "real"

Kampagnen für Kunden, die normalerweise nicht werben würden, fallen schnell als unglaubwürdig auf. 

Global — EasyCoffee

____________________________________________________________________________________

8. Reden Sie nichts schön

Die Jury macht ihre Hausaufgaben. Wenn etwas in einer Einreichung verdächtig zu sein scheint, werden die Juroren es durch Austausch untereinander herausfinden.  Aber spätestens die Google-Suche lässt Sie auffliegen.

McCann NY – MGM Resorts International

Sollte das Video nicht angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

____________________________________________________________________________________

9. Inspiration finden Sie überall

Alles kann inspirierend sein – schränken Sie sich nicht ein. Zwar ist es verlockend, dem Trend erfolgreicher Arbeiten aus den Vorjahren zu folgen, aber Sie sollten auch anderswo nach Inspiration suchen.

Vapor RMW – Branch Out Neurological Foundation

____________________________________________________________________________________

10. Suchen Sie nach Ihren Möglichkeiten

Schauen Sie in ihre Notizen – einige der am häufigsten ausgezeichneten Arbeiten stammen aus den kürzesten und einfachsten Aufzeichnungen.

Ogilvy Chicago – Lysoform

____________________________________________________________________________________

11. Musik ist wichtig

Verwenden Sie keine urheberrechtlich geschützte Musik, es sei denn, Sie haben dafür bezahlt. Erwähnen Sie die Erlaubnis der Musiknutzung schon in der Einreichung.

Grabarz & Partner Hamburg – Volkswagen

12. Original ist immer noch am besten

Reichen Sie Ihre Spot-Version immer in der Originalsprache ein. Natürlich können Sie gerne ein Skript und eine Audioübersetzung hinzufügen, aber das Original kommt i.d.R. besser an. (Gilt natürlich nur für internationale Wettbewerbe wie z.B. Cannes.)

Grey Group Buenos Aires – Argentina ELA