Ergebnisse der ma 2014 Radio I

Die aktuellen Daten im Halbjahres-, Vorjahres- und Fünfjahresvergleich sowie die  Einzelsender-Übersicht ) finden Sie hier zum Download:


Vergleich ma 2014 Radio I zu ma 2013 Radio II

Radio Gesamt (inkl. werbefreier Programme), 5-24 Uhr; Deutschsprachige Bevölkerung 10+

Montag-Freitag

Tages-RW %

ma 2013 II

ma 2014 I

Veränd. %

Gesamt

79,4

79,9

0,6%

Männer

79,8

80,3

0,6%

Frauen

79,0

79,6

0,8%

in Ausbildung

68,7

69,1

0,6%

Berufstätig

83,4

83,9

0,6%

10-19

68,2

69,0

1,2%

20-29

73,2

73,7

0,7%

30-39

80,1

81,5

1,7%

40-49

84,0

83,9

-0,1%

50-59

84,9

84,7

-0,2%

60-69

83,5

85,1

1,9%

70+

77,6

78,2

0,8%

10-29

71,0

71,6

0,8%

14-39

75,0

75,9

1,2%

14-49

78,2

78,7

0,6%

webcast-Sender

0,7

0,8

14,3%



Montag-Freitag

Tages-RW Mio.

ma 2013 II

ma 2014 I

Veränd. %

Gesamt

58,218

58,641

0,7%

Männer

28,741

28,915

0,6%

Frauen

29,477

29,726

0,8%

in Ausbildung

7,405

7,439

0,5%

Berufstätig

32,296

32,664

1,1%

10-19

5,397

5,470

1,4%

20-29

7,194

7,236

0,6%

30-39

7,654

7,789

1,8%

40-49

11,093

11,085

-0,1%

50-59

10,029

10,006

-0,2%

60-69

7,345

7,482

1,9%

70+

9,507

9,573

0,7%

10-29

12,591

12,705

0,9%

14-39

18,202

18,416

1,2%

14-49

29,294

29,502

0,7%

webcast-Sender

0,539

0,566

5,0%



Montag-Freitag

Verweildauer Min.

ma 2013 II

ma 2014 I

Veränd. %

Gesamt

249

249

0,0%

Männer

262

261

-0,4%

Frauen

236

237

0,4%

in Ausbildung

145

145

0,0%

Berufstätig

275

275

0,0%

10-19

133

129

-3,0%

20-29

247

249

0,8%

30-39

267

269

0,7%

40-49

279

277

-0,7%

50-59

271

275

1,5%

60-69

267

265

-0,7%

70+

231

229

-0,9%

10-29

199

197

-1,0%

14-39

240

241

0,4%

14-49

255

254

-0,4%

webcast-Sender

179

162

-9,5%


Keyfacts ma 2014 Radio I

  • Die Tagesreichweite (Mo-Fr) steigt leicht auf knapp 80 Prozent an (79,9%, ma 2013 II: 79,4%). Diese Steigerungsrate um 0,6 Prozent zieht sich über alle Zielgruppen gleichmäßig.
  • Bei der ganz jungen Zielgruppe der 10- bis 29jährigen steigt die Tagesreichweite sogar überproportional um 0,8 Prozent auf 71,6 Prozent an. 
  • Die Verweildauer ist trotz der Medienflut konstant mit einer Nutzung von durchschnittlich über 4 Stunden täglich.
  • In der 5-Jahresbetrachtung kann festgestellt werden: Radio hat die Zeit des digitalen Umbruchs genutzt, um seine Stellung bei den Hörern zu festigen bzw. noch weiter auszubauen. Sowohl in der Reichweite als auch in der Dauer der Nutzung. Und dies über alle Zielgruppen hinweg, insbesondere bei den Jugendlichen, die sich von den anderen klassischen Medien eher abgewandt haben.
  • Ein Plus der Reichweite im Fünfjahreszeitraum von 3,2 Prozent und in der Verweildauer von 4,8 Prozent bei den 10- bis 29jährigen macht dies deutlich. Dieses Wachstum ist dabei überproportional zum Gesamtbild (+1,7 Reichweite, 3,3 Prozent Verweildauer).
  • Radio hatte sich am WORLD RADIO DAY der UNESCO bereits an seine Hörer gewandt, um im konzertierten „Radio-Moment“ Dank zu sagen für die Treue, die geteilten kleinen Momente und großen Gefühle, für das stets offene Ohr und die gemeinsam zurück gelegte Wegstrecke – die jeden Tag aufs Neue den Alltag erleichtert.
  • „Ich bin Dein Radio! Dein Leben ist mein Programm“ – mit der größten gemeinsamen Programmaktion in der Geschichte des deutschen Radios wurde die Rolle von Radio als vertrautem und glaubwürdigem Tagesbegleiter, Informationsmedium und Stimmungsmodulator deutlich gemacht. Letztere sind auch der Grund für die stabile Wertschätzung und Nutzung von Radio durch seine Hörer, die kein anderes klassisches Massenmedium in der digitalen Welt so leisten kann. Egal auf welchem Device, ob unterwegs oder stationär: die Ohren sind frei für/bei Begleit-Tätigkeiten. Und ganz gleich, wie schnell sich die Welt verändert – Aufstehen und Arbeit fallen nicht weg und weiterhin leichter mit Radio an der Seite. Diese Stabilität bietet den Werbetreibenden eine verlässliche massenmediale Ansprache und Verankerung in der Region, die zunehmend weniger Medien bieten können.
  • Mit der Erstveröffentlichung der ma IP Audio am 26. März trägt die Branche auch den zahlreichen Webstreams Rechnung, die mit neuen Formaten und Kanäle neue Zielgruppen erschließen.



Links – Sender-Reichweiten

Informationen zu einzelnen Angeboten (Reichweiten für Sender und Kombinationen) erhalten Sie bei unseren Partnern:

ASS-Radio / ARD-Werbung (reichweiten.de)
RMS Radio Marketing Service (rms-ma-trend.de)

Zurück zur Übersicht