ROI-Messung von Radiokampagnen – Werben ohne STROI-Verlust

Radio kann etwas besonders gut, das in wirtschaftlich schweren Zeiten zum Tragen kommt: Abverkaufen und Menschen bewegen, in die Läden zu kommen. "Vor allem ist Radio bekannt für seine Schnelligkeit und Flexibilität, beides Eigenschaften, die von Werbungtreibenden zur kurzfristigen Kommunikation in Krisenzeiten geschätzt werden", so Frank-Peter Lortz, CEO Zenithmedia.

Diese Abverkaufserfolge werden unter anderem durch die Kennzahl ROI (Return on Investment) gemessen. Diese Kennzahl gibt an, wie viel Mehrumsatz pro eingesetzten Werbeeuro erzielt wurde. Da diese Messgröße keine zeitliche Dimension enthält und die Ermittlung des Zusatzumsatzes meist nur in einem definierten Zeitraum (z.B. Kampagnenzeitraum) erfolgt, wird in den meisten Forschungsergebnissen der STROI (Short Term Return on Investment) angegeben (drei Wochen nach Kampagnenende).


RMS Radio Marketing Service hat mit seinen innovativen Forschungsansätzen verschiedene Effizienzmessungsmethoden implementiert. Die Ergebnisse aus 145 Cases für FMCG, Lebensmitteleinzelhandel, Handelsunternehmen und OTC-Produkten finden Sie hier zusammengefasst.

Und das Ergebnis: Radio ist das stärkste Aktivierungsmedium und liefert deshalb den besten ROI

Zur Vorschau bitte auf das Bild klicken. Rechts finden Sie die gesamte Studie derRMS Radio Marketing Service als PDF zum Download.

Zurück zur Übersicht