Werbewirkung eindrucksvoll bestätigt: »Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.«

Gute Radiowerbung kommt an und kann nachhaltig das Image der beworbenen Marke beeinflussen. Dies wurde für die Imagekampagne pro im Rahmen des 2014 neu gestarteten Analysemoduls „Brand Effekt“ unter dem Dach der Branchen-Forschungsmarke „Audioeffekt“ der Radiovermarkter AS&S Radio und RMS nachgewiesen. Im Wirkungstest zeigte sich nicht nur die hohe Bekanntheit und Zustimmung für Slogan und Kampagne. Der Radiokampagne ist es vielmehr darüber hinaus gelungen, die Einstellung zu Radiowerbung im Allgemeinen deutlich nach vorne zu bringen: Die Imagewerte für das Werbemedium konnten nahezu verdreifacht werden.

  • Hohe Bekanntheit der Kampagne: 67% der Deutschen kennen den Slogan der Image-Kampagne.
  • Werbeerinnerung verdreifacht: 46% der Kampagnenkenner erinnern sich in letzter Zeit Werbung für Radio gehört zu haben. Nichtkenner erinnern sich nur zu 14 Prozent.
  • Glaubwürdig, unterhaltsam, kaufanregend: Die Kampagne pro Radio konnte Wahrnehmung stark positiv beeinflussen. Radiowerbung allgemein wird von Kampagnenkennern als glaubwürdiger, unterhaltsamer, kaufanregender und weniger störend wahrgenommen.

Rechts finden Sie die Studienergebnisse als PDF zum Download.

Mitglieder der Radiozentrale loggen sich bitte ein, um die aufbereitete Präsentation als PPTX, PPT oder PDF herunterzuladen.

Zur Vorschau der Präsentation auf das Bild klicken.

Die getesteten Motive „Wien“ und „Dolmetscher“ werden als außergewöhnlich, sympathisch und witzig bezeichnet – und sie passen nach Aussagen der Befragten unverwechselbar zum Medium. Interessant: Kenner des Slogans und damit der Kampagne bewerten die Motive noch einmal deutlich positiver. Ein Wear-Out-Effekt ist somit nicht erkennbar.


Zurück zur Übersicht