Den richtigen
Nerv treffen.

Lustig, traurig, ernst, hoffnungsvoll, unterhaltsam- halt alles, außer langweilig. Die Gattungskampagne steht für außergewöhnliches Storytelling und zeigt eindrucksvoll, was gute Radiowerbung bewirken kann und wie Bilder im Kopf entstehen. In alltägliche kleine Geschichten verpackt, trifft die Botschaft via Radio in unterhaltsamer und leicht provokanter Weise den Nerv der Hörer-innen und Hörer. Aber auch die avisierte Zielgruppe der Werbungtreibenden wird zum Schluss eines jeden Spots direkt angesprochen. Ganz im Sinne des hierfür verwendeten Mottos: Mit Radio erreichen Sie immer die Richtigen.

Facette Tierbotschaften.

Nachhaltigkeit ist das zentrale Thema, wenn es um die Zukunft des Planeten geht und bedingt nicht nur ein Umdenken im Kopf, sondern auch im Handeln in allen Bereichen des menschlichen Zusammenlebens. Und dies betrifft natürlich auch die Medien- und Werbewirtschaft. In diesem Kontext hat Radiowerbung mit Abstand den geringsten CO2 Ausstoß aller Medien. Zu diesen Ergebnissen kommt der GRP-Rechner von Mediaplus, der sich zur Aufgabe macht, die CO2 Emission von Werbekampagnen zu berechnen.* Und auch die drei neuen Spotmotive der Gattungskampagne legen auf gewohnt unterhaltsame Weise den Fokus auf die Klimafreundlichkeit des Mediums Radio.

Die drei neuen Spots der Kampagne pro Radio rücken bei all den diversen, aber vor allem positiven Aspekten und Ansätzen, die sich in der Werbewirtschaft entwickeln, noch einmal das gemeinsame Ziel in den Fokus – den Klimawandel. Denn die Erderwärmung schreitet voran und bedroht das natürliche Habitat der Menschen und der Tierwelt. Anders als bei der üblichen humorvollen Tonalität der Kampagnenspots, wird ein ernster Ton angeschlagen, um die Dringlichkeit des Themas hervorzuheben. Die Spots spielen in der Antarktis, im indischen Ozean und im Regenwald. Eine Eisbärin, ein Delphin und ein Orang-Utan werden von einer Reporterin interviewt, um zu hören, was die dort ansässigen Tiere zur Erderwärmung zu sagen haben. Es wird also denen eine Stimme gegeben, die das Thema Erderwärmung am stärksten betrifft und noch mehr als die Menschen jetzt schon davon bedroht sind.

Delfin

Nutzungsrechte bis einschließlich 12.09.2023

Eisbärin

Nutzungsrechte bis einschließlich 12.09.2023

Orang-Utan

Nutzungsrechte bis einschließlich 12.09.2023

Credits

Kreationsverantwortlich von Grabarz & Partner: Ralf Heuel & Christian Fritsche
Hamburg School of Ideas: Pauline Becker, Kristina Hegewald, Clarissa Mirza
Beratung: Antonia Welst
Produziert wurde bei Studio Funk, Hamburg. Tonmeister: Torsten Hennings

CO2-Spotmotive.

Die Gattungsspots „Antarktis“ und „Orchester“ beschreiben alle in jeweils unterschiedlichen Settings die aufwendige Produktion eines Bewegtbild-Werbespots. Es wird deutlich gemacht, welcher Aufwand betrieben wird, um beispielsweise das beworbene Auto in die Arktis zu fliegen, die Crew zu beköstigen, Kulissen auszustatten oder die Vielzahl an Darsteller:innen und Mitwirkenden, die für eine Produktion notwendig sind. Abschließend bei jeder Geschichte folgen die Worte: „Diese Werbung ist in ihrem Kopf entstanden. Niemand musste sie drehen.“ Und der Hinweis: „So klimafreundlich geht es nur im Radio. In keinem anderen Medium verursacht ihre Werbung weniger CO2.“

*Zu diesem Ergebnis kommt der Green-GRP Rechner von Mediaplus, der hier zu finden ist: https://www.mediaplus.com/de/landingpages/green-grp1/calculator/

Antarktis

Nutzungsrechte bis einschließlich 27.01.2023

Orchester

Nutzungsrechte bis einschließlich 27.01.2023