Intro.

Der Audiowerbemarkt ist groß. Und komplex. Und er wächst und wächst mit immer neuen Trends in jede Nische. Audio-Werbung ist nicht nur Radio-Werbung, sondern erstreckt sich zunehmend auch über andere neuartige Online-Audio-Werbeplattformen für sämtliche Audio-Devices. Audio-Streams und Podcasts bieten Werbetreibenden zusätzliche Möglichkeiten, um ihre Zielgruppen zu erreichen. Hinzu kommen Voice-Advertising-Formate mittels Smart Speaker, die einen weiteren Innovationstreiber für den Werbemarkt darstellen.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Wirkungsnachweise, Tools und Lösungen für den deutschsprachigen Audio-Werbemarkt und bleiben Sie den Audio-Trends auf der Spur. Auf den folgenden Seiten finden Sie hilfreiche Informationen der Vermarkter und Verbände des privaten und öffentlich-rechtlichen Werbemarkts.

Die aktuelle Werbestatistik via RMS.

RMS ist der führende Vermarkter im deutschen Audiowerbemarkt mit einem breiten Portfolio an Radio- und Online-Audio-Werbeplattformen. In Kooperation mit der Nielsen Media-Research GmbH werden jeden Monat die aktuellen Zahlen rund um die aktuellen Werbetrends und Werbeumsätze aller Gattungen ermittelt und zur Verfügung gestellt. Die aufbereiteten Ergebnisse finden Sie hier zum Download:

Der aktuelle Werbemarkt in Deutschland via AS&S.

ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH (AS&S) vermarktet neben seinem Geschäftsbereich TV/Bewegtbild mit dem nationalen ARD-Sender Das Erste auch den Geschäftsbereich Radio mit all seinen öffentlich-rechtlichen Radiosender sowie ausgewählten privaten Radioprogrammen und Podcast-Angeboten. Ergänzt wird dieses Vermarktungsangebot durch Werbewirkungsforschung, Markt-Media-Studien sowie Service-Dienstleistungen rund um das Thema Mediaplanung. Alle Inhalte und Trends zum deutschen Werbemarkt finden Sie hier:

Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) vertritt die Werbewirtschaft in allen grundsätzlichen Positionen nach außen und arbeitet an der Formulierung der gemeinsamen Politik und den Interessenausgleich aller am Werbegeschäft Beteiligten. In seinem Netzwerk von 45 Mitgliedsorganisationen findet Wissensaustausch, Forschung und Aufarbeitung von kommerzieller Kommunikation und ihren Effekten für das Gemeinwesen statt. Die aktuellen Zahlen, Fakten und Vergleiche finden Sie hier:

Die aktuelle Werbe-wirtschaft via ZAW.